Von Sarah Zuther 0
Anti-Aggressionstherapie

Chris Brown: Nach Prügelattacke Selbsteinweisung in Klinik

Am Wochenende wurde Chris Brown wieder einmal festgenommen. Er schlug ohne ersichtlichen Grund auf einen 20-Jährigen ein. Ihm drohen vier Jahre Haft! Daraufhin wies sich der RnB-Sänger selbst in eine psychiatrische Klinik ein und beginnt eine Anti-Aggressionstherapie.

Chris Brown geht in die Klinik

Chris Brown macht eine Anti-Aggressionstherapie

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Leider macht Chris Brown (24) immer mehr Schlagzeilen mit Prügelattacken als mit seiner Musik. In der Nacht von Samstag auf Sonntag schlugen er und sein Bodyguard auf einen 20-Jährigen ein und wurden festgenommen. Gar keine gute Idee! Schließlich ist Chris Brown immer noch auf Bewährung.

Chris Brown auf Bewährung: Er verprügelte Rihanna

Bereits 2009 hat Chris Brown seine damalige Freundin Pop-Queen Rihanna (25) so heftig verprügelt, dass er zu einer Bewährungsstrafe sowie gemeinnütziger Arbeit verurteilt wurde. Rihanna ist trotz allem traurig über das Beziehungsaus!. Wenn er nun wegen der Prügelattacke verurteilt wird, drohen ihm bis zu vier Jahr Haft!

Chris Brown macht eine Anti-Aggressionstherapie

Um sich zu bessern und seine Aggressionen in den Griff zu bekommen, wies sich der RnB-Sänger selbst in eine psychiatrische Klinik ein und beginnt eine Anti-Aggressionstherapie. Der Schritt in die Therapie-Einrichtung könnte die Richter milde stimmen und ihn ein aller letztes Mal mit einem “blauen Auge“ davon kommen lassen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: