Von Lena Gulder 0
Chris Brown in Rage

Chris Brown legt sich mit seinem Bodyguard an

Auf einem Flug soll sich Chris Brown bei einer Zwischenlandung so heftig mit seinem Bodyguard Big Pat gestritten haben, dass sich sogar der Weiterflug verzögerte. Schließlich wurde die Reise ohne den Sicherheitsmann fortgesetzt.


Seit den schockierenden Fotos von Rihanna mit aufgeschwollenem, blauen Gesicht, ist bekannt, dass der Sänger Chris Brown zu aggressivem Verhalten neigt.

Nun soll er sich auch mit seinem Bodyguard Big Pat angelegt haben. Der 23-Jährige war mit seiner Crew im Privatjet unterwegs als es bei einer Zwischenlandung auf den Bermudas zur Auseinandersetzung kam. Die beiden Streithähne wurden zur Sicherheit von Mitarbeitern des Flughafens zum Zoll gebracht, um sich dort zu beruhigen.

Die Gründe für den Streit sind unbekannt. Doch ist es nicht der erste Ausraster des R"n"B-Stars. Nachdem er 2009 seine damalige Freundin Rihanna verprügelt hatte, mussste er sich vor Gericht verantworten. Erst vor kurzem musste er sich dort wieder zeigen, da er angeblich seine Auflagen nicht erfüllt hätte.

Sein Bodyguard kennt den Star wohl gut genug und zog die Notbremse bevor sich die verbale Attacke zu einer physischen entwickeln konnte. Big Pat verließ die Reisecrew und nahm den nächsten Flieger zurück nach New York.

Rihanna scheint sich an dem Verhalten Chris Brown nicht zu stören. Sie feierten erst im Februar gemeinsam ihren 25. Geburtstag.


Teilen:
Geh auf die Seite von: