Von Andrea Hornsteiner 0
Sie hatte Malaria

Cheryl Cole: "Ich wollte, dass es zu Ende geht"

Die 29-Jährige verriet aktuell, dass sie 2010 während ihrer Malaria-Erkrankung gedanklich mit dem eigenen Tod spielte. Kurz zuvor hatte sich die Sängerin von ihrem damaligen Ehemann, dem Fußball-Profi Ashley Cole, getrennt.


Vor zwei Jahren infizierte sich die Sängerin, die einen Riesenhit mit "Fight For This Love" landetete, mit Malaria. Sie nahm zu dieser Zeit an einer Safari in Tansania teil, als das Unglück passierte. Der Gesundheitszustand von Cheryl Cole war damals sehr kritisch.

Nun bringt die Sängerin ihre erste Autobiografie auf den Markt. Die britische Zeitung "The Sun" stellt diese aktuell in einigen Auszügen vor. Darin ist unter anderem zu lesen, wie schlimm es damals wirklich um sie stand.

"Es war so angsteinflößend und ich war so erschöpft. Ich wollte einfach nur noch schlafen und alles beenden. Ich weiß noch, wie ich die Krankenschwester fragte, ob ich sterben würde und ich so erleichtert war, als sie sagte, dass es eine Möglichkeit wäre. Ich wollte, dass es zu Ende geht. Ich hatte nichts mehr zu geben. Danach habe ich meiner Mutter gesagt, dass sie Papier bringen soll, damit ich mein Testament machen kann. Ich war da ganz sachlich. Ich war einfach so müde, hatte von allem genug", erzählte die Sängerin nun überraschend offen.

Die 29-Jährige hatte sich kurz vor ihrer Afrika-Reise von ihrem Ehemann, dem 31-jährigem Fußballer Ashley Cole, getrennt. Dieser hatte sie mehrfach betrogen. Kein Wunder also, dass es Cheryl Cole damals alles andere als gut ging.


Teilen:
Geh auf die Seite von: