Von Nils Reschke 0
Folk-Rock vom Feinsten

Chartstürmer Mumford & Sons kommen 2013 wieder nach Deutschland

Sie sind eine der Entdeckungen des Jahres 2012: die britischen Folk-Rocker von Mumford & Sons. Für alle Fans der Band gibt es jetzt frohe Kunde. Denn Mumford & Sons kommen 2013 auf Tour nach Deutschland. Vier Konzerte sind angesetzt.


Am 11. März 2013 gastieren Mumford & Sons zunächst in der Kulturhalle Zenith in München. Weiter geht es danach am 2. April im Berliner Velodrom. Anschließend wird tags darauf in der Mitsubishi Electric Halle in Düsseldorf aufgespielt. Und am 4. April 2013 treten Mumford & Sons schließlich in der Hamburger Sporthalle auf. Freunde des Folk-Rock sollten sich also zumindest einen dieser Termine im Kalender eintragen.

Darüber hinaus gibt es noch einen Gig am 7. März 2013 in Wien sowie am 12. März in der Festhalle in Bern in der Schweiz. Im Jahr 2009 erschien das Debütalbum „Sight No More“. Drei Jahre später sind Mumford & Sons mit ihrem Werk „Babel“, das Ende September veröffentlicht wurde, in aller Munde. In Deutschland, Österreich und der Schweiz rangierte das Album jeweils auf Platz zwei der Charts. In den Vereinigten Staaten und Großbritannien schafften die Folk-Rocker mit „Babel“ sogar die Chartspitze. Und noch etwas aus der Abteilung Statistik, das für den Erfolg dieser Band-Entdeckung des Jahres spricht: Im August 2012 waren Mumford & Sons gleich mit sechs Songs in der Billboard Hot 100 vertreten. Das schafften vor ihnen nur die legendären Beatles, dessen Rekord die Folk-Rock-Gruppe damit einstellte.

Zwischen ihren beiden Alben ließen Mumford & Sons keine Zeit verstreichen, um auf diversen Konzerten Erfahrungen zu sammeln. „Bei den Aufnahmen hatten wir die Wahl: Zurückziehen oder uns klarmachen, dass die Leute mögen, was wir machen, und es nur noch robuster, noch energetischer zu spielen“, meint Schlagzeuger und Keyboarder Ben Lovett. Einen viel beachteten Auftritt hatten Mumford & Sons so unter anderem 2010 beim Haldern Pop, ein Festival, das dafür bekannt ist, eine Näschen für kommende Musik-Highlights zu haben. Ein Fan, der damals live in den Genuss kam, schildert diesen Gig wie folgt: „Es war mit Abstand das Größte, was ich bisher sehen durfte. Ich bekomme immer noch eine Gänsehaut, wenn ich mich an diesen Auftritt zurückerinnere.“ Nun, eine bessere Empfehlung für die Deutschland-Tour kann wohl kaum ausgesprochen werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: