Von Mark Read 0
Starker Tobak!

Charlie Sheen: "Two and a Half Men" wurde zerstört!

Schon oft hat Charlie Sheen betont, dass seine ehemalige Serie "Two and a Half Men" inzwischen egal ist. Ganz so schnurz kann sie dem Schauspieler dann aber offenbar doch nicht sein.


Etwa eineinhalb Jahre ist es her, dass Charlie Sheen bei "Two and a Half Men" gefeuert und durch Ashton Kutcher ersetzt wurde. Seitdem ist viel passiert, doch ganz kann der 46-Jährige trotz gegenteiliger Bekundungen offenbar nicht von seiner Ex-Serie lassen. Im Interview mit Constanze Rick bei "Prominent!" erklärte Charlie zunächst, dass ihm die Serie mittlerweile egal sei, nur um dann gleich nachzulegen.

"Sie haben etwas zerstört, was intakt hätte gehalten werden können. Sie haben ihren Anker weggeworfen. Wirf deinen Anker weg und du treibst ab. Und ich denke, sie haben nicht realisiert, wie weit weg sie treiben würden."

Und damit nicht genug: "Ich bin stolz auf vieles was dort passiert ist. Nicht, wie es zu Ende gegangen ist, aber wie es angefangen hat und wie wir für eine lange Zeit abgeliefert haben, über 170 Episoden lang. Ich fand, das war echt ein tolles Stück Arbeit. Und dann ist es eben schlecht geworden, das passiert." Bestimmt wollte Charlie damit aussagen, dass er mittlerweile über den Dingen steht. Doch der Unterton in seinen Aussagen ist ein Deutlicher. Mal sehen, was Ashton Kutcher und die Macher von "Two and a Half Men" dazu sagen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: