Von Sabine Podeszwa 0
Behandlung gesichert

Charlie Sheen spendet 75.000 $ für ein krebskrankes Kind

Charlie Sheen zeigt sich kurz vor Weihnachten großzügig und hat jetzt 75.000 US-Dollar für die Behandlung eines krebskranken Mädchens gespendet. Ein Polizist erzählte ihm von der 10-jährigen und Charlie beschloss sofort zu helfen.


Charlie Sheen ist seit Jahren ein Dauergast in den Klatschpresse. Meist gibt es eher Negatives von dem Schauspieler zu lesen. Von Drogen und Parties mit Prostituierten ist die Rede, von Alkoholeskapaden und von Ausrastern im Stadion. Doch von Zeit zu Zeit, nutzt der Schauspieler seinen Ruhm und seinen finanziellen Wohlstand um Gutes zu tun.

Kürzlich unterhielt sich der 47-jährige laut TMZ mit einem Polizisten in Hermosa Beach und dieser erzählte ihm von einem Kollegen, bei dessen 10-jähriger Tochter ein bösartiger Tumor festgestellt worden war. Der Polizist erzählt ihm, dass dem Mädchen nun eine teure und aufwändige einjährige Chemotherapie und Bestrahlung bevorsteht. Offenbar war Charlie Sheen von dieser Geschichte sehr betroffen, denn er sagte: "Kein Elternteil sollte miterleben, wie sein Kind so etwas durchmachen muss". Charlie ist selbst Vater von vier Kindern und so versprach er dem Polizisten, dass er helfen würde.

Am nächsten Tag schon flatterte der Polizeiwache ein Scheck über 75.000 US-Dollar ins Haus. Ausgestellt von niemand geringerem als Charlie Sheen. Und als ob dies nicht schon genug wäre, überredete Charlie auch seinen Stuntman Eddie Braun zu spenden. Dieser reichte ebenfalls einen Scheck über 25.000 $ ein. Die Polizeiwache zahlte das Geld direkt auf das Spendenkonto ein, welches sie für das Mädchen eingerichtet hatten.

Die Qual der Behandlung wird der Kleinen damit nicht erspart bleiben, aber wenigstens müssen sich ihre Eltern nun keine Gedanken mehr über die Finanzierung machen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: