Von Mariam Fall 0
Alles wieder gut?

Charlie Sheen: Sorry, Ashton, tut mir leid!

Wieder mal Schlagzeilen von Charlie Sheen. Diesmal allerdings positiver Art: Laut TMZ hat sich der Schauspieler und ehemalige Leitfigur der Kultserie "Two and a Half Men" nun bei seinem Nachfolger Ashton Kutcher für seine harte Kritik entschuldigt.


Onkel Charlie kann auch anders. Wer den ehemaligen Serienstar bisher nur als Provokateur kannte, lernt nun eine ganz andere Seite des amerikanischen Schauspielers kennen. Bisher hatte Sheen vor allem mit verbalen Ausfällen in Bezug auf seine Ex-Serie "Two and a Half Men" für negative Schlagzeilen gesorgt.

Erst kürzlich äußerte sich Sheen gegenüber der Internetseite TMZ: "Ich bin's leid, vorzutäuschen, dass ,Two And A Half Men' nicht nervt. Und ich bin's auch leid, so zu tun, als würde Ashton Kutcher nicht nerven“. Doch  nun zeigt er sich in einem Brief an Kollegen und Nachfolger bei "Two and a Half Men", Ashton Kutcher, einsichtig und gesteht:

„Lieber Ashton, es ist mein Fehler. Ich war respektlos gegenüber einem Mann, der sein Bestes versucht. Ich habe mich aufgeregt und habe dich ins Kreuzfeuer geworfen. Hinter dem Rest meines Statements stehe ich. Du verdienst allerdings Besseres“, heißt es in der Bild.

Das Feuer scheint sich zumindest einerseits etwas gelegt zu haben. Jetzt ist nur noch zu hoffen, dass es weiterhin friedlich im Lager bleibt. Denn wichtig ist doch vor allem eines: Dass die Serie gut ist und die Leute unterhält - egal mit welchem Hauptdarsteller.


Teilen:
Geh auf die Seite von: