Von Spi Nxc 0

Charlie Sheen: Rauswurf bei „Two and a half Man“


 

Das war´s dann wohl. Zumindest für Charlie Sheen. Nach den letzten Skandalen und Eskapaden, die sich der Schauspieler erlaubte, zog nun die Produktionsfirma endgültig den Schlussstrich und feuerte Charlie Sheen aus der erfolgreichen Serie „Two and a half Man“.

„Nach reiflicher Überlegung hat sich Warner Bros. Television dazu entschlossen, die Dienste von Charlie Sheen ab sofort nicht länger in Anspruch zu nehmen“, so die offizielle Begründung. Wie es nun bei „Two and a half Man“ weitergehen wird, oder ob die Serie ganz eingestellt wird, dazu wurde noch kein Statement abgegeben. Gerüchten zu Folge war ja bereist vor dem Rauswurf von Charlie Sheen im Gespräch, ob der aus der aus der in den 1980er Jahren sehr erfolgreichen Fernsehserie „Full House“ bekannte Schauspieler John Stamos statt des skandalbehafteten und scheinbar inzwischen recht realitätsfernen Charlie Sheen in der Serie einsteigen würde. Dabei war klar, dass John Stamos nicht die Rolle des Charlie Harper übernehmen, sondern als ein neuer Charakter auftreten sollte.

Charlie Sheen allerdings wird dies nicht kümmern.Im Gegenteil, er feierte regelrecht seinen Rauswurf aus der Serie. So soll er tatsächlich mit den Worten: „Das sind gute Nachrichten. Endlich bin ich frei!“, auf seinen rauswurf reagiert haben. Endlich müsser er nicht mehr die „peinliche“ Kleidung als Charlie Harper spazieren tragen. Und noch etwas freut den Schauspieler ungemein. Da er von Warner Bros. für  die komplette achte Staffel, deren Produktion ja unterbrochen wurde, sowie die neunte Staffel verpflichtend unter Vertrag genommen wurde, vertritt er die Meinung, da es keinen vertretbaren Grund gebe für seine Entlassung, müsse ihm Warner nun eine angemessene Entschädigung zahlen. Scheinbar ist Charlie Sheen in den letzten Wochen und Monaten sein Verhalten also als völlig normal und unspektakulär erschienen, ansonsten würde er vielleicht doch ein wenig leiser werden und einmal über die Position der Produktionsfirma nachdenken, die nämlich ihrerseits durchaus allen Grund sieht, den Schauspieler für die Einnahmeeinbußen und den Stopp der aktuellen Staffel von „Two and a half Man“ zur Rechenschaft zu ziehen und auf eine Schadensersatzsumme in Millionenhöhe zu verklagen. Also einmal mehr Charlie gegen den Rest der Welt.

Die deutschen Fans von „Two and a half Man“ allerdings können sich zunächst noch einmal auf die Erstausstrahlung der siebten Staffel, die noch bis zum Ende mit Charlie Sheen in der Rolle des Onkel Charlie Harper produziert werden konnte, freuen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: