Von Mark Read 0

Charlie Sheen: Papa Martin will ihn nach Irland schicken


Hollywood Star Martin Sheen hat scheinbar genug von den Eskapaden seines Sohnes Charlie Sheen. Der 70 jährige will jetzt ein Machtwort sprechen und seinen immerhin schon 45 Lenze zählenden Nachwuchs zwar nicht in die Wüste, aber doch aus dem Land schicken. Wenn es nach dem Willen von Papa Martin Sheen geht, so soll Sohn Charlie eine Weile nach Irland geschickt werden, um dort zur Ruhe zu kommen.

„Man muss ihn einfach aus dem Umfeld herauslösen, von den Leuten, mit denen er sich umgibt,“ verkündete Martin Sheen der New York Post. Der 70 jährige spricht aus Erfahrung, immerhin war er über längere Zeit dem Alkohol verfallen, schaffte aber erfolgreich den Entzug und ist seither trocken. Da sich Sohn Charlie allerdings nicht zu einem Aufenthalt in einer Entzugsklinik bewegen lässt, versucht nun Papa Martin scheinbar eine andere Methode, seinen Sohn aus den negativen Schlagzeilen zu bekommen.

Da die Sheens irische Wurzeln haben, scheint für Martin Sheen das nächstliegendste, seinen Sohn in die Obhut seiner irischen Verwandten zu entlassen, wo Charlie die Möglichkeit geboten würde, sich zu erholen und vor allem dem Trubel Hollywoods einmal zu entfliehen. Diese Möglichkeit böte sich Charlie Sheen sicherlich bei den Verwnadten in Irland. Seine Cousine Teresa sagte dazu: „Das Leben hier ist viel ruhiger und man kann herumlaufen, ohne von irgendjemand gestört zu werden. Er muss auf seine Gesundheit achten und das Rampenlicht meiden. Hier eine Weile zu leben, würde ihm sicher gut tun“

Ob Charlie Sheen jedoch gerade jetzt Ruhe sucht, ist nicht zu vermuten. Schließlich ist seine Karriere derzeit ungebrochen und seine Serie „Two and a half Men“ höchst erfolgreich.

[polldaddy poll=4022774]


Teilen:
Geh auf die Seite von: