Von Mark Read 0

Charlie Sheen möchte das Sorgerecht für die Zwillinge


Charlie Sheen und Brooke Mueller haben sich lange darum gestritten, wer das Sorgerecht für ihre gemeinsamen Zwillinge, Bob und Max, bekommt. Kurzfristig hat es Brooke sogar geschafft, dass die Polizei die zwei Jungs aus der Obhut ihres Vaters herausholt.

Vor Gericht hatte sie gute Karten gegen ihren Ex, aufgrund der negativen Schlagzeilen, für die Charlie Sheen in regelmäßigen Abständen sorgt. Doch vor wenigen Wochen haben sich die zwei Streithähne dann zum Wohle ihrer Kinder geeinigt. Nun könnte der Frieden allerdings wieder ein Ende nehmen, denn Sheen möchte das vorläufige Sorgerecht.

Letzte Woche Freitag fiel Brooke Mueller durch einen Drogentest und musste somit wieder zurück in eine Entzugsklinik. Schon des Öfteren wies sich Mueller selbst in eine Rehaklinik ein. Vor einiger Zeit willigte Brooke Mueller ein, regelmäßige Drogentests zu machen.

Leider hat dies nicht dazu geführt, dass sie dauerhaft die Finger von den Drogen lässt. Sogar während der Schwangerschaft soll sie Drogen konsumiert haben, wie ein Insider wissen möchte. Dies nimmt der Schauspieler nun zum Anlass, um vor Gericht das Sorgerecht zu erwirken, wie TMZ berichtet.

Der frühere Serienstar möchte vor Gericht erklären, dass Brooke eine schlechte Mutter für die zweijährigen Zwillinge ist und diese in seiner Obhut besser aufgehoben seien. Außerdem möchte der Schauspieler den Unterhalt für die Kinder an seine Ex stoppen. Rückendeckung für diesen Schritt soll Charlie von seiner anderen Exfrau Denise Richards bekommen, wie die Seite ebenfalls berichtet.

Die Worte, dass sie eine schlechte Mutter sei, treffen Mueller sehr. "Das einzige was mich interessiert ist, das die Menschen wissen sollen, das ich eine gute Mutter bin!“

Nun liegt es in der Hand vom Richter, das Sorgerecht für Max und Bob neu zu regeln und zum Wohle der Kinder zu entscheiden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: