Von Stephanie Neuberger 1
Er kann die Finger nicht vom Alkohol lassen

Charlie Sheen kann das Trinken nicht lassen

Charlie Sheen erlebte im vergangenem Jahr eine heftige Zeit. Drogen und Alkohol kosteten ihn den Job als Hauptdarsteller von "Two and a Half Men". Auch wenn er heute etwas ruhiger lebt, kann und möchte er dem Alkohol einfach nicht abschwören.


Monatelang verging kein Tag, an dem Charlie Sheen nicht in den Schlagzeilen gelandet ist. Seine Skandale und Eskapaden, die er unter Einfluss von Drogen und Alkohol verursachte, bescherte ihm eine Negativschlagzeile nach der nächsten. Die Produzenten von "Two and a Half Men" wollten das ausschweifende Leben von dem Schauspieler nicht hinnehmen und feuerten Charlie kurzerhand. Sheen beschimpfte die Macher und seine ehemaligen Kollegen. Heute geht die Serie mit Ashton Kutcher weiter und Charlie Sheen kann manche Dinge, die er gesagt und getan hat, nicht mehr nachvollziehen. "Ich wünschte, es wäre der Körper einer anderen Person gewesen. Ich erkenne einige Dinge nicht wieder, die dieser Typ sagt“, erklärte der Schauspieler in der "Today Show". Seinen Absturz bezeichnet er selbst als eine Art "Kernschmelze".

Doch der 46-Jährige kann und möchte den Alkohol nicht vollkommen aus seinem Leben streichen. Wie er selbst sagt, gehört das Trinken zu seinem Leben. Auf die Hinweise, dass frühere Drogenabhängige auch den Alkohol aus ihrem Leben streichen sollten, antwortete der Serienstar, dass er an diese Theorie nicht glaube. Ganz offensichtlich wird Charlie nie in völliger Abstinenz leben.

Bald wird Charlie Sheen in den USA in einer neuen Rolle zu sehen sein. "Anger Management" also zu deutsch "Aggressionsmanagement" wird erstmals im Juni ausgestrahlt. Laut dem Serienstar soll es auch eine Art Entschuldigung an seine Fans sein, die er mit seiner "Kernschmelze" enttäuscht hat. Übrigens beinhaltet der Vertrag für seine neue Serie einen Anti-Drogen Abschnitt. Warum die Produzenten darauf bestanden haben, kann der Schauspieler immerhin verstehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: