Von Victoria Heider 0
Charlie Sheen auf Mission

Charlie Sheen kämpft mit Twitter-Nachricht für seine Tochter Sam

Obwohl Charlie Sheen eine ziemliche Skandalnudel ist, ist er auch ein liebender Vater. In einem Twitteraufruf hat er jetzt beides vereint. Er bittet seine Fans um Unterstützung im Kampf gegen die Ex-Schule von Töchterchen Sam. Aber wie immer geht Charlie mit seiner Aktion zu weit.


Da hat sich Charlie Sheen mal wieder was geleistet. Wut, Ärger und Pöbeleien ist man von ja ihm gewohnt. Jetzt richtet sich seine Wut gegen die Schule, die seine Tochter Sam besucht hat.

Wie top.de meldet hat Sheen auf seinem Twitteraccount folgenden Aufruf an seine ca. 9 Millionen Fans gepostet,

"Wenn ihr ein verfaultes Ei, eine Rolle Klopapier oder etwas Hundesch**** habt, rufe ich euch dazu auf, es mit 'extremen Vorurteilen' an den Campus zu schicken, der von Trollen und Scharlatanen geführt wird. Macht mich stolz!" Oho, dass klingt aber gar nicht fein.

Aber Charlie kann noch härter, "Und wenn ihr noch noch weiter gehen wollt, schmiert die Sch**** als Schriftzug 'Victoria' an die Eingangstür."

Aber was ist den passiert, dass Charlie so wütend auf die Schule ist? Und wer ist "Victoria"?

Victoria ist der Name des Mädchens, unter dem Tochter Sam leiden musste. Regelmäßig wurde sie von ihr gemoppt. Dabei ging es um Sams Haut, ihre Haare und Charlies Serien-Aus bei "Two and a Half Men". Sam hat darunter angeblich so sehr gelitten, dass sie krank geworden ist.

Als die Mama der kleinen Sam, Schauspielerin Denise Richards, den Streit lösen wollte, zeigte die Schulleitung wenig Einsatz. Auch bei der Verständigung der beiden Elternparteien war die Schule erfolglos. Die Eltern von Victoria blieben bei ihrer Meinung, dass Sam lüge und dem Lehrkörper war das wohl schnuppe.

Von der Situation und der Unfähigkeit der Schule enttäuscht, beschlossen Sheen und Richards, dass es besser ist ihre Tochter von der Schule zu nehmen. Tja der Klügere gibt nach...eigentlich. Denn mit seiner Twitternachricht, hat Charlie leider bewiesen, dass es mit der Klugheit bei ihm wohl doch nicht so weit her ist.

Für mehr Hollywood-Nachrichten könnt ihr ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: