Von Anita Lienerth 0
"Pacific Rim"-Star

Charlie Hunnam: Darum wollte er nicht bei „Shades of Grey“ mitspielen

Charlie Hunanm musste die Rolle des "Christian Grey" ablehnen

Charlie Hunnam musste die Rolle des "Christian Grey" ablehnen

(© Getty Images)

„Fifty Shades of Grey“ feierte nicht nur als Roman, sondern auch als Verfilmung auf der ganzen Welt immense Erfolge. In die Rolle des „Christian Grey“ ist Schauspieler Jamie Dornan geschlüpft, jedoch war eigentlich Charlie Hunnam für diesen Part vorgesehen. Doch der Schauspieler hatte einen triftigen Grund für die Absage an „Fifty Shades of Grey“

Charlie Hunnam (35) ist den meisten wohl aus der Serie „Sons of Anarchy“ bekannt. Doch vor einigen Monaten bekam der Schauspieler eine Rolle angeboten, die seine Karriere komplett verändern hätte können. Denn eigentlich war nicht Jamie Dornan (33) Favorit für die Rolle des „Christian Grey“ in der Verfilmung der „Fifty Shades of Grey“-Buchreihe, sondern Darsteller Charlie Hunnam! Doch dieser musste seine Mitwirken am Projekt kurzfristig absagen.

Charlie übernahm Rolle in „Crimson Peak“

Der Grund für die Absage von „Fifty Shades of Grey“ war seine Rolle im Film „Crimson Peak“. Charlie Hunnam hatte seinem Freund und Regisseur von „Crimson Peak“ Guillermo del Toro bereits vor der angebotenen Rolle in „Fifty Shades of Grey“ zugesagt. Die Dreharbeiten der beiden Filme sind letztendlich auf den selber Zeitraum gefallen, weshalb sich Hunnam für eine der beiden Rollen entscheiden musste. Letztendlich hat Charlie Hunnam sein Wort gehalten und die Rolle in „Crimson Peak“ angenommen. Dennoch fiel ihm diese Entscheidung nicht leicht. „Es war die schlimmste berufliche Erfahrung meines Lebens. Das war die emotional zerstörendste und schwierigste Sache, mit der ich mich in beruflicher Hinsicht jemals herumschlagen musste", so Hunnam. Die Rolle des „Christian Grey“ konnte somit Jamie Dornan ergattern, der auch in den beiden Fortsetzungen der Romanverfilmung zu sehen sein wird.  

 
Quiz icon
Frage 1 von 15

"Shades of Grey" Quiz Wahr oder falsch? Die Roman-Trilogie ist schon über 30 Jahre alt!