Von Jasmin Freiberg 1
Nach der "Shades of Grey"-Absage

Charlie Hunnam bricht sein Schweigen!

Als bekannt wurde, dass Charlie Hunnam (33) seine Hauptrolle in "Shades of Grey" nicht antreten würde, stand die Welt kopf. Wilde Spekulationen machten die Runde und alle hatten etwas zu sagen: Nur Hunnam nicht. Gegenüber dem Online-Portal "E!" äußerte er sich nun doch erstmalig.


Er sollte eigentlich unser 'Christian Grey' werden. Doch er sagte die Rolle, die sein Leben hätte verändern können, ab. Kurz darauf kursierten die unterschiedlichsten Gerüchte um seine Absage. Jetzt ließ sich der Schauspieler erstmalig wieder interviewen: "Ich hatte familiäre Dinge zu klären und probiere fokussiert und positiv zu bleiben. Ich versuche, gute Arbeit zu leisten und bei meiner Familie zu sein." Hunnams Vater Billy starb im Mai diesen Jahres. Zu der Zeit reiste der Schauspieler zurück nach England, um seiner Familie beizustehen.

Ein Lebensabschnitt neigt sich dem Ende

Momentan ginge es ihm gut, so der 33-jährige, der sich gerade nur auf seine Arbeit konzentrieren möchte. Doch bevor er erneut in die Haut von "Jax Teller" in "Sons of Anarchy" schlüpft, wird er wieder nach England zu seiner Familie fliegen. Außerdem steht ein neuer Film an. Der temporäre Abschied von der Erfolgs-Serie fällt den Darstellern sehr schwer. Charlie Hunnam sagte dazu: "Es war eine sehr emotionale Zeit für uns. Wir sind wie eine Familie und stehen uns sehr nah. Es existiert das Gerücht, dass wir ein paar mehr Episoden drehen werden. Wir werden sehen, was passiert. Ich möchte es jedenfalls gut abschließen und ein neues Kapitel meines Lebens aufschlagen."

Wir freuen uns auf die 6. Staffel und wünschen dem Schauspieler alles Gute für seinen nächsten Lebensabschnitt – leider ohne "Shades of Grey".


Teilen:
Geh auf die Seite von: