Von Katharina Sammer 0
Nach langer Vorbereitung

Charlie Hunnam: Absage an "Shades of Grey" war herzzerreißend

Für die Rolle des "Christian Grey" in der Verfilmung der Erotikreihe "Shades of Grey" standen die männlichen Bewerber reihenweise Schlange. Schauspieler Charlie Hunnam bekam die Rolle schließlich – und musste sie kurzfristig wieder absagen. In einem Interview verriet er jetzt, wie schwer im der Abschied fiel und warum er sich trotzdem auf den Film freut.

Charlie Hunnam: Absage an "Shades of Grey" herzzerreißend

Charlie Hunnam

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Halb Hollywood bemühte sich um die Rolle des "Christian Grey" in der sehnsüchtig erwarteten Verfilmung von "Shades of Grey". Am Ende durfte sich Schauspieler Charlie Hunnam (34) über den Part freuen. Wegen Terminschwierigkeiten musste er jedoch kurz vor Drehbeginn absagen und die Rolle ging an Jamie Dornan (30).

Absage war herzzerreißend

Die Absage fiel dem Schauspieler aber alles andere als leicht. "Wenn man viel Zeit in so ein Projekt steckt und die Figur in deiner Vorstellung zum Leben erwacht, ist es herzzerreißend, sie nicht spielen zu können...es hat mir auf jeden Fall irgendwie das Herz gebrochen, die Figur hinter mir zu lassen und sie nicht auf die Kinoleinwand zu bringen", so Hunnam gegenüber "Life & Style".

Er freut sich trotzdem auf den Film

Hunnam ist sich aber sicher, dass sein Kollege Jamie Dornan seine Sache genauso gut machen wird. Auch wenn es ihm im Nachhinein schwer fällt, kein Teil der Projekts zu sein, freut sich Hunnam deshalb trotzdem auf den Film. "Wenn sie mich zu der Premiere einladen, gehe ich hin und schaue mir den Film dort an. Wenn nicht, kaufe ich mir einfach Tickets und sehe ihn mir an, wenn er ins Kino kommt"


Teilen:
Geh auf die Seite von: