Von Mark Read 0

Charlene Wittstock: Ebenbild von Grace Kelly?


Die zukünftige Fürstin von Monaco, Charlene Wittstock, sieht ihrer verstorbenen Schwiegermutter Grace Kelly zum Verwechseln ähnlich.

Hat Monacos Fürst Albert die blondhaarige, blauäugige Charlene dem Muttertyp entsprechende Frau absichtlich als seine zukünftige Fürstin auserwählt?

Wird die einstige, bekannte Profi-Schwimmerin dem schweren Erbe einer Grace Kelly überhaupt Stand halten können? Sie wird zwar von den Monegassen durch ihre Ähnlichkeit mit Grace Kelly bewundert, aber als Fürstin wird auch sehr viel von ihr verlangt.

Durch ihre Hochzeit mit Fürst Albert von Monaco ist Charlene Wittstock an einen sehr harten Ehevertrag gebunden. Bei einer Scheidung verliert sie nicht nur ihren Fürstentitel, sondern auch gleichzeitig ihr Besuchsrecht von gemeinsamen Kindern. Ein weiterer Bestandteil der Vereinbarung noch vor dem Ja-Wort ist die Konvertierung vom evangelischen zum katholischen Glauben.

Charlenes schwerste Herausforderung ist jedoch damit leben zu müssen, immer und überall mit Alberts Mutter Gracia Patricia verglichen zu werden.

Äußerlich wird die zukünftige Fürstin an der Seite Alberts dieser Herausforderung Stand halten können. Ihre Eleganz, ihre Anmut, die blonden Haare und die blauen Augen kommen dem Typ Frau, den Grace Kelly verkörperte, sehr nahe.

Auch ihr persönlicher Modestil gleicht Gracia Particia. Sie ist eine Verehrerin des klassisch-eleganten Stils von Grace Kelly. Die verstorbene Fürstin von Monaco zählte mit ihrer berühmten Perlenkette und ihrem eleganten Bleistiftrock zu den elegantesten Frauen der Welt. Das Luxuslabel Hermès benannte 1956 sogar eine Tasche nach ihr, die berühmte Kelly-Bag, für die es noch bis heute jahrelange Wartelisten gibt.

Aber auch die gebürtige Südafrikanerin Charlene Wittstock schlägt sich in Sachen Mode und Eleganz sehr gut. Bei gemeinsamen Auftritten mit dem Fürsten Albert ist sie fast ausschließlich in Couture-Roben des italienischen Mode-Designers Giorgio Armani zu bewundern.

Wenn man ihr offizielles Verlobungsfoto mit Fürst Albert betrachtet, so hat man beinahe den Eindruck, sie hätte sich absichtlich wie die einstige Fürstin Gracia Patricia in Szene gesetzt.

Man gewinnt den Eindruck, dass Charlene Wittstock an diesem „Grace Kelly“ Spiel selbst schon Gefallen gefunden hat…?


Teilen:
Geh auf die Seite von: