Von Sabine Podeszwa 1
Fürst Albert alleine

Charlène von Monaco: Sie schwänzt die Krönung von Willem-Alexander

Zur Krönung von Willem-Alexander ist der gesamte europäische Hochadel angereist, bis auf die Frau von Prinz Albert von Monaco. Charlène weilt in ihrer Heimat Südafrika und war bereits anderweitig verplant.


Die Inthronisation von Willem-Alexander ist ein Ereignis, das sich wohl kaum jemand des europäischen Adels entgehen lässt. Sogar Japans Kronprinzessin Masako (49) ist angereist, um dem neuen König der Niederlande die Ehre zu erweisen. Doch eine geladene Person glänzt durch Abwesenheit: Charlène von Monaco weilt in ihrer Heimat Südafrika, statt den Krönungsfeierlichkeiten in Amsterdam beizuwohnen.

Albert von Monaco (55) ist allein angereist und sorgt damit für diverse Gerüchte um den Zustand seiner Ehe mit Charlène. Offenbar gab es derart viele Anfragen, dass das Fürstenhaus in Monaco laut Bunte nun ein Statement auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte:

"Prinz Albert von Monaco reist nach Amsterdam zu der Inthronisation des neuen Königs der Niederlande, Willem-Alexander. Prinzessin Charlène wird im Rahmen einer Tätigkeit ihrer Wohltätigkeitsstiftung nach Südafrika reisen. Sie wird dort auch die Hochzeit einer engen Freundin besuchen, die schon lange geplant war."

Charlènes Verhalten stößt auf wenig Verständnis und wirft viele Fragen auf. Schließlich ist eine Krönung ein Anlass, zu dem der gesamte europäische Hochadel anreist. Dass sie an diesem Tag andere Prioritäten setzt, erscheint  vielen ein wenig befremdlich.


Teilen:
Geh auf die Seite von: