Von Victoria Heider 2
360 Grad Wende?

Charityprojekt: Georgina Fleur setzt sich für kranke Mädchen ein

Das It-Girl Georgina Fleur scheint endlich mit ihrem schlechten Image aufräumen zu wollen. Einen Anfang macht sie indem sie kranke Mädchen unterstützt.


Das Starlett Georgina Fleur ist für ihr zickiges und divenhaftes Verhalten bekannt. Durch ständige Skandalschlagzeilen ist in der Öffentlichkeit ein eher negatives Bild von ihr entstanden. Doch nun zieht Georgina die Notbremse und möchte wohl etwas machen um ihren Ruf aufzupolieren. Um dies zu erreichen hat sie sich dazu entschieden ihren Promistatus zu benutzen um anderen zu helfen.

Nach einer Meldung von promiflash.de unterstützt Georgina nun den "Verein CASK Kinder- und Lebenshilfe für kranke Mädchen". Auf ihrem Facebookprofil schreibt sie zu ihrem neuen Projekt,"...Freu mich drauf, die neue Schirmherrin von Cask Kinder Lebenshilfe zu sein. Zudem moderiere ich das Charity-Event. Vorfreude." Georgina zeigt also richtig Einsatz.

Was ist CASK?

Der Verein kümmert sich um Kinder, die von der Genmutation CASK (calcium/calmodulin-dependent serine protein kinase) betroffen sind. CASK führt während der kindlichen Entwicklung häufig zu geistigen Beeinträchtigungen und Epilepsie. Da es sich um eine eine Mutation die weiblichen X-Chromosome handelt, trifft die Krankheit meist nur Mädchen.

 

Zur Heilung und besseren Behandlung von CASK muss noch viel Forschungsarbeit geleistet werden. Darauf möchte Georgina aufmerksam machen und dazu beitragen, dass die Wissenschaft die Möglichkeit hat sich der Erkrankung mehr zu widmen.

Georginas Wandlung zur Charitylady ist sicher nicht zu 100% altruistisch aber wenigstens hat sie eingesehen, dass sie etwas gegen ihr schlechtes Ansehen unternehmen muss. Außerdem ist doch die Hauptsache, dass den kranken Mädchen geholfen wird.

Für mehr Prominachrichten könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: