Von Kathy Yaruchyk 0
Chameen Interview: Teil 1

Chameen Loca: Nach "Gehn aus" kommt eine Ballade

Im exklusiven Promipool.de Interview hat die ehemalige BTN-Darstellerin Chameen Loca mit uns über ihren ersten Song, die Zeit bei BTN, ihren Style und ihren Freund gesprochen. Im ersten Teil geht's um ihre neue Single "Gehn aus" sowie die Zukunftsprojeke.


Durch die Scripted Reality-Doku-Soap „Berlin Tag und Nacht“ wurde Chameen Loca einem breiten Publikum bekannt. Dort hat die 23-Jährige die rebellische Go-Go-Tänzerin „Jessi“ dargestellt. Nun möchte sich Chameen vor allem ihrer Musikkarriere widmen. Ihr erster Song „Gehn aus“ ist bereits auf dem Markt, am Sonntag wurde das Video zum Party-Song veröffentlicht.

In ersten Teil des Interviews mit promipool.de hat Chameen über ihre Single, ihre musikalischen Vorbilder und ihre Zukunftspläne gesprochen.

Aller Anfang ist schwer- das hat Chameen in den letzten Monaten zu spüren bekommen. Im Interview erzählt sie uns, dass viele ihrer Fans noch dermaßen auf ihre Rolle als „Jessica“ fixiert seien, dass es ihnen schwer fällt, sie als Musikerin zu akzeptieren. Außerdem sei die Musikrichtung ihres Songs, den Chameen als „chilligen Partysong“ bezeichnet, etwas ganz Neues, an das sich die Fans noch gewöhnen müssten. Der Song wurde übrigens von Phrequincy, einem ehemaligen G-Unit Produzenten produziert.

Im Musikvideo zeigt sich Chameen als Partymaus, mit ihren Mädels geht es, nach dem Vorglühen mit Champagner, in einen noblen Club, wo die ganze Nacht gefeiert werden soll. Doch im wahren Leben ist Chameen eigentlich ganz anders: „Ich bin eigentlich eher ruhiger“, erzählt uns Chameen. Warum? Mit 23 hat sie schon einige Parties mitgenommen, denn es ging bereits mit 14-15 Jahren auf die ersten Kinderparties. Jetzt ist Ausgehen eher eine Seltenheit, wenn dann um ihre Freundinnen wiederzusehen oder mit ihrem Freund, mit dem sie seit acht Monaten zusammen ist.

So wird Chameens nächster Song

Exklusiv hat sie mit uns über ihren nächsten und somit zweiten Song gesprochen: Eine Ballade. „Durch diesen ersten Partysong konnte man nicht wirklich beweisen, dass man singen kann.“ Mit der Ballade, die bereits aufgenommen worden ist, soll sich das nun ändern. Chameen verspricht einen „tiefsinnigen Text, der zum Nachdenken anregt“.

Ihre musikalischen Vorbilder sind Nicki Minaj, Katy Perry und auch die verstorbene Whitney Houston. Sollte sie mit der Musik den gewünschten Erfolg haben, plant Chameen auf große Deutschland-Tournee zu gehen. Wir freuen uns schon drauf!

Hier spricht Chameen über die BTN-Zeit. Teil 2 des Interviews.


Teilen:
Geh auf die Seite von: