Von Sabine Podeszwa 0
Die Gefahren des Showbiz!

Celine Dion: Wegen Whitney Houstons Tod Angst vor dem Showgeschäft

Celine Dion ist schockiert über den Tod ihres großen Idols Whitney Houston. In einem Interview machte sie jetzt deutlich, dass sie Drogen für das tragische Ende dieser großartigen Sängerin verantwortlich macht und offenbart zeitgleich ihre eigenen Ängste vor dem Show-Business und seinen Gefahren!


Celine Dion äußerte sich jetzt in einem Interview auf sehr emotionale Art und Weise über den Tod von Whitney Houston. Sie gibt ganz klar Drogen und Medikamenten die Schuld am Tod der Sängerin. Drogen und schlechte Einflüsse hätten Whitneys Träume, ihre Liebe und ihr Dasein als Mutter zerstört.

"Es passiert immer wieder und ich verstehe es nicht, deshalb habe ich solche Angst davor. Ich habe Angst vor dem Show-Business. Ich habe Angst vor Drogen und davor nur "herumzuhängen". Deshalb gehe ich nicht auf Parties und sehe mich selbst auch nicht als Teil des Show-Business. Es ist etwas, wovor man Angst haben muss" wird die 43-jährige Sängerin, die selbst zu den ganz Großen unserer Zeit zählt, von Perez Hilton zitiert.

Whitney Houston zählt die Kanadierin zu den Inspirationen ihres Lebens. "Ich wollte immer eine Karriere wie sie, ich wollte so singen wie sie und ich wollte so wunderschön sein wie sie. Es ist so traurig, dass Drogen irgendwann begonnen haben ihr Leben zu bestimmen".


Teilen:
Geh auf die Seite von: