Von Mark Read 0

Celebrities und ihr Taschentick: vor allem groß und lässig


Die Taschenmode präsentiert sich in diesem Jahr in Qualität und moderaten Preisen. Unter dem Motto „Lässigkeit und Lebensfreude“ geben die Designer und natürlich die Celebrities hiermit den richtungsweisenden Stil und Ton an.

Die Damenwelt dürfte sich über eines ihrer liebsten Accessoires freuen – denn es bleibt voluminös. Damit bleibt, wie im letzten Jahr, viel Platz zum Kramen. Die Lieblingsbeutel sind aus weichem Leder, das generell im Jahr 2010 ganz im Trend lag..

Der Taschentrend manifestiert sich neben Leder auch in den Materialien Flechtwerk und Stoff. Die bevorzugten Farben der „Beutel“ sind in dieser Saison: Grau- und Sandtöne, Pastell- und die gesamte Bandbreite der Naturtöne. Die Klassiker Schwarz und Weiß sind wie in jedem Jahr nicht wegzudenken. Auch das beliebte Violett bleibt uns erhalten.

Die Muster werden in geometrischer Form präsentiert. Out sind 2010 die glatten Oberflächen. Diese werden ersetzt durch perforiertes, gewalktes und gestanztes Lederwerk. Damit wirken die edlen Teile nicht wie neu gelackt, sondern wie schon benutzt. Verwegen und wild kommt man in den Mode- und Taschentrends in diesem Jahr daher. Das spiegelt sich auch in den Dschungelmotiven wider.

Die Designer ließen sich in den Taschen – Mode - Trends von Südafrika inspirieren. Man sieht in diesem Jahr üppige Tierzeichnungen. Giraffen, Zebras und Leoparden hängen den Damen um die Schultern. Um dem Ganzen etwas Glamour zu verleihen hängt man die wilden Beutel an Goldketten.

Auch die Herren der Schöpfung kommen in diesem Jahr ganz groß raus. Weg mit dem langweiligen, verstaubten Aktenkoffer, der die Büros langweilt! Attaché-Taschen mit Riemen hängt „Er“ sich 2010 um die Schulter. In der Freizeit sind ganz im 50er Jahre Look große Shopping - Taschen und für den Sportbereich Bowlingbeutel angesagt. Auch bei den Herren gilt das Motto: groß und lässig muss es sein.


Teilen:
Geh auf die Seite von: