Von Steffen Trunk 0
Nix war‘s mit Datingshow!

„Catch the Millionaire“: ProSieben legt Kandidatinnen rein

Was ursprünglich eine Datingshow sein sollte, wurde zu einem Sozial-Experiment. ProSieben lädt 20 Frauen nach Italien ein, die drei millionenschwere Junggesellen daten dürfen. Die TV-Kritiker spotteten schon über den Privatsender und bezeichneten die Sendung als billige Kopie von „Der Bachelor“, doch nun kam alles anders.


Die Sendung „Catch the Millionaire“ wird anders ablaufen, als ProSieben noch vor kurzem bekannt gab. Ursprünglich sollten 20 paarungswillige Frauen in Italien auf drei wohlhabende Single-Männer treffen und sich gegen die Konkurrentinnen durchsetzen. Eigentlich also fast wie bei der RTL-Show „Der Bachelor“, doch nun kam alles anders.

Nur einer der drei Männer ist wohlhabend

ProSieben täuschte die Kandidatinnen, um ein Experiment durchzuführen. In Wahrheit war nur einer der drei Junggesellen millionenschwer und die anderen beiden brachten außer schauspielerischem Talent wenig mit. Die Frauen müssen nun herausfinden, wer der echte Millionär sein könnte.

Der Zuschauer wird laut DWDL schon in der ersten Folge aufgeklärt, wer der wahre Millionär sei. Mittlerweile sind die Dreharbeiten fast abgeschlossen und auch die Frauen wissen Bescheid, dass es nur einen reichen Junggesellen gibt. Sie müssen nun die wahre Identität der Männer herausfinden. Wir sind gespannt, ob man diejenigen Kandidatinnen entlarven kann, die sich mehr für das Konto der Herren als die Liebe interessieren. Am 18. Juli geht es los.


Teilen:
Geh auf die Seite von: