Von Steffen Trunk 0
Der echte Millionär gesteht…

„Catch the Millionaire“: Dennis hat das Sendungs-Konzept nicht überzeugt

Bei „Catch the Millionaire“ hält Millionär Dennis unter 18 Kandidatinnen nach seiner Traumfrau Ausschau. Allerdings wissen die Frauen nicht, dass die beiden anderen Männer, die sich ebenfalls als millionenschwer verkaufen, nur Fake-Millionäre sind. Im Interview spricht nun der echte Millionär Dennis.


Dass die Sendung hohe Wellen schlagen wird, das wurde spätestens da klar, als ProSieben verkündete, dass es sich bei „Catch the Millionaire“ nicht nur um eine Datingshow, sondern auch um ein soziales Experiment handele. Die 18 Frauen wissen nicht, dass es unter den drei Junggesellen nur einen einzigen echten Millionär gibt.

„Ich habe zunächst mehrfach abgelehnt"

Im Interview mit dem Branchenmagazin DWDL äußerte sich nur der echte Millionär Dennis und gibt zu, er sei nicht von Anfang an vom Show-Konzept überzeugt gewesen. „Als ich das Angebot bekam, habe ich zunächst mehrfach abgelehnt. Ich würde mich niemals hinstellen und sagen: Ich bin hier der Krösus!", erklärte er. Er möchte auch in der Sendung nicht als „Millionär“ betitelt werden.

Letztendlich hat er sich aber doch für eine Teilnahme entschieden und ist nun davon überzeugt, dass die Sendung erfolgreich sein wird. Es sei eine völlig neue Thematik im deutschen Fernsehen und auch die psychologische Seite der Liebesanwärterinnen wollte er durch die Sendung näher kennenlernen, erklärte er weiter. Welche Rolle spielt der finanzielle Hintergrund für die Damen? Diese Frage wird uns hoffentlich in den nächsten Folgen von „Catch the Millionaire“ beantwortet werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: