Von Andrea Hornsteiner 0
Plagiatsvorwürfe

Cascada: Werden sie nun vom ESC ausgeschlossen?

Cascada soll Deutschland beim diesjährigen Eurovision Song Contest vertreten. Doch seit dies feststeht, werden immer mehr Stimmen laut. Ihr Song "Glorious" ähnelt zu sehr dem letztjährigen Gewinner-Song "Euphoria. Schießt sich Cascada damit nun ins endgültige Aus?


Mittlerweile werden immer mehr Stimmen laut: "Glorious" soll dem letztjährigen Gewinner-Song "Euphoria" zu sehr ähneln.

Cascada soll uns beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Doch derzeit gibt es immer mehr Plagiatsvorwürfe: Der Song soll nur eine schlechte Kopie vom ESC-Siegertitel 2012 sein. Bedeutet dies nun das Aus für die Band?

Die Cascada-Frontfrau wehrt sich eisern gegen die Kritik. So gibt Natalie Horler an, dass wirklich nichts kopiert worden sei.Doch tatsächlich kann man eindeutige Ähnlichkeiten der beiden Songs feststellen.

Die Melodie von "Euphoria" und "Glorious" ist auffallend gleich. Zwar könnte dies unter anderem daran liegen, dass beide Lieder zu Electro/Dance gehören und sich daher vom Typ ähneln könnten. Doch es gibt auch genügend andere Künstler dieser Musik, die es schaffen, sich ganz anders anzuhören. Also wurde doch vom letztjährigen Gewinnersong kopiert?

Noch gibt es keine Entscheidung darüber, ob Cascada tatsächlich disklassifiziert wird. Aber sicher ist wohl, dass die Plagiatsvorwürfe so schnell nicht vom Tisch sein dürften.

Wir werden euch weiter darüber auf dem Laufenden halten, ob die Band am 18.Mai am ESC teilnehmen wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: