Von Steffen Trunk 1
Peinlich oder verbissen?

Carsten Spengemann will „Wetten, dass..?“-Moderator werden

Ruhm geht mit Aufmerksamkeit einher. Moderator Carsten Spengemann kann davon ganz sicher ein Liedchen singen. Die flapsige Beschreibung „Einmal Star und zurück“ trifft auf den 40-Jährigen voll und ganz zu. Momentan schwimmt er im Promi-Pool auf RTL, doch mit einer erneuten Bewerbung für „Wetten, dass..?“ erzeugt Spengemann erneut Aufmerksamkeit.


Der einstige „DSDS“-Moderator Carsten Spengemann (40) ist tief gefallen. Nachdem ihm 2004 seitens RTL gekündigt wurde, versuchte er in anderen Shows zu punkten um nicht in Vergessenheit zu geraten. Allerdings nicht mehr als Moderator, sondern als Kandidat. Reality-Shows wie „Die Alm“, „Stars auf Eis“ und „Dschungelcamp“ bildeten seine beruflichen Stationen.

Vom einstigen Ruhm ist nichts mehr übrig geblieben und Spengemann hat den Boden unter den Füßen verloren. Die Aufmerksamkeit hat ihn als Mensch zerstört und versaut, so Spengemann gegenüber RTL. Als er in der Presse behauptet der Enkel von Schauspiellegende Hans Albers zu sein und ihm unterstellt wird, er hätte einen Ring seiner Ex gestohlen, wird der einstige Star zum Gespött der gesamten Nation.

Er will Moderator von „Wetten, dass..?" werden

Als das ZDF Ende 2011 einen Nachfolger für Thomas Gottschalk suchte, bewarb er sich öffentlich als Showmaster, doch die Verantwortlichen entscheiden sich bekanntlich gegen ihn. Bei der Trash-Show „Die Pool Champions“ erhält der Moderator zurzeit erneut Bildschirm-Präsenz und abermals ist er von sich als Showmaster überzeugt. „Wenn jetzt Herr Lanz die Treppe runter fällt, was ich nicht hoffen will, und man mich anruft und sagt, 'Kannst du mal vorbei kommen?', würde ich das natürlich machen", sagt er in einem Interview.

Ob das ZDF dieses Angebot annehmen wird? Wir sind uns da nicht so ganz sicher…


Teilen:
Geh auf die Seite von: