Von Manuela Hans 0
Fans nehmen Abschied

Carrie Fisher & Debbie Reynolds: Öffentliche Verabschiedung der beiden Hollywood-Legenden

Carrie Fisher und Debbie Reynolds Beerdigung

Carrie Fisher und ihre Mutter Debbie Reynolds werden zusammen beigsetzt

(© ZUMA Press / imago)

Nachdem „Star Wars“-Darstellerin Carrie Fisher im Dezember 2016 an einem Herzstillstand starb, folgte ihr ihre Mutter, Schauspiellegende Debbie Reynolds, nur einen Tag später. Nachdem die beiden zusammen beerdigt wurden, soll nun eine öffentliche Verabschiedung für die Fans folgen.

Es war ein Schock, als Carrie Fisher (†60) im Dezember 2016 auf einem Flug eine Herzattacke erlitt. Nur kurze Zeit später starb die „Star Wars“-Darstellerin an einem Herzstillstand. Doch der Tod der Schauspielerin war nicht der einzige, mit dem die Familie zu dieser Zeit zurechtkommen musste. Nur einen Tag nach Carrie Fisher starb ihre Mutter Debbie Reynolds (†84).

Nachdem die beiden gemeinsam beerdigt wurden, soll nun eine öffentliche Verabschiedung von den beiden Hollywood-Schauspielerinnen folgen. Aufgrund deren engen Verbindung zu ihren Fans will die Familie der beiden Verstorbenen eine Veranstaltung machen, bei der sich die Fans noch einmal von Carrie Fisher und Debbie Reynolds verabschieden können. „Ich weiß, dass meine Mutter das gewollt hätte und ich weiß das Carrie das gewollt hätte“, so Carries Bruder Todd gegenüber „E!News“. Stattfinden soll die Verabschiedung am 25. März 2017 in dem Forest Lawn Memorial Park bei Los Angeles. Die Verabschiedung kann auf der Webseite www.debbiereynolds.com live mitverfolgt werden. 

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?