Von Mark Read 0

Carole Middleton darf mit in der königlichen Kutsche fahren!


Man gibt sich die royale Ehre: Carole Middleton und ihr Mann Michael fühlten sich sichtlich geehrt, denn sie durften anlässlich der Festlichkeiten in Ascot in der royalen Kutsche mit der britischen Königin Elizabeth fahren.

Davon hätten die neureichen Middletons vor nicht allzu langer Zeit nicht einmal zu träumen gewagt! Kates Eltern, Carol und Michael, durften dem traditionellen Pferderennen in Ascot beiwohnen. Dementsprechend waren die Middletons auch gekleidet. Mutter Carol in einem edlen champagnerfarbenen Anzug. Dazu trug sie ganz Ladylike einen passenden Hut. Die 56-jährige Mutter der frisch vermählten Kate genoss diesen Tag sichtlich. Vor allem, weil ihr die königliche Ehre erwiesen wurde in der Kutsche der Queen mitzufahren. Damit gehörte sie zum royalen Gefolge von Queen Elizabeth.

Die britische Königin hingegen war wie meistens doch ziemlich farbenprächtig ausstaffiert. Das Kostüm war grell pink und der Hut ebenfalls passend. Queen Elizabeth fuhr mit ihrem 90-jährigen Ehemann Prinz Philip über den Ascoter Rasen. Mit von der Partie war auch die 22-jährige Tochter von Fergie und ihrem Exmann Andrew, Beatrice. Das royale Mädchen war in ihrem dunkelblauen Kostüm sehr elegant gekleidet.

Dann folgten Carole und Michael Middleton in einer zweiten königlichen Kutsche. Kates Mutter soll vor Stolz beinahe geplatzt sein. Der Triumph war ihr förmlich ins Gesicht geschrieben, denn all die vergangenen Jahre hat man über die neureichen Middletons eigentlich nur die Nase gerümpft. Sie gehörten einfach nicht wirklich zur upper-class - und das ließ man die Familie auch deutlich spüren. Seitdem ihre älteste Tochter Kate jedoch den Prinzen von Wales geheiratet hat, sieht alles ganz anders aus. Der Kutschenauftritt zeigte jedem: Jawohl, wir haben es trotzdem geschafft…


Teilen:
Geh auf die Seite von: