Von Kati Pierson 0
Oh Du Fröhliche

Carmen Nebel feiert Weihnachten mit Stefanie Hertel und Andy Borg

Am heiligen Abend sitzen viele mit Familie unterm Weihnachtsbaum und nachdem die Geschenke verteilt und der Weihnachtsbraten gegessen ist, fragt sich so mancher: Was nu? Ganz einfach: Weihnachten feiern mit Carmen Nebel und Co.


Weihnachten - für die einen in Familie und für die anderen trotz Familie. Welche Variante der Einzelne auch immer bevorzugen mag, läuft trotzdem in vielen Wohnzimmern auch am Heiligabend der Fernseher. Also warum nicht eine Zeitreise durch die letzten sechs Weihnachts-Jahrzehnte einschalten?

Bisher wurde die Show von Marianne & Michael moderiert, dieses Jahr steht die Allzweckwaffe des ZDF Carmen Nebel am 24. Dezember um 20:15 Uhr im ZDF unterm Weihnachtsbaum und ihre Geschenke sind Lena Valaitis, Die Priester, Eva Lind & Renè Kollo, Andy Borg, Stefanie Hertel, Ute Freudenberg, Patrick Lindner, Ireen Sheer, Thomas Anders und viele andere.

Die Showmasterin hat für jedes Jahrzehnt einen Gast und Filmbeiträge dabei. Letztere zeigen wie es damals war, während Erstere einen Blick zurück in ihre Kindheit wagen. 135 Minuten dauert diese Reise durch die Weihnachts-Zeit. Andy Borg wird verraten, was sich zu Weihnachten bei ihm auf dem Plattenteller dreht.

Lena Valaitis und Fernsehkoch Alfons Schubeck lassen die 50er Jahre Revue passieren: Im Fernseher laufen noch Schwarz-Weiß-Filme, die Frauen freuen sich über Nylonstrümpfen, die Kinder über Hula Hoop Reifen und für die Männer gibt es die erstenelektrischen Spielzeuge wie Tonbandgerät und Rasierer.

In den 60er Jahren wuchsen Thomas Anders, Andy Borg, Patrick Lindner und Ute Freudenberg auf. Sie erzählen von den ersten elektrischen Fahrzeugen und der Barbie. Carmen Nebel selbst erinnert sich an ihre Jugend in den 70er Jahren "Bei uns gab es keine Jeans, und wir haben uns selber Nietenhosen gemacht - die allerdings ziemlich hässlich aussahen. Bis Honecker entschied, eine Million Jeans aus dem Westen zu importieren."

Die Vogtländerin Stefanie Hertel erzählt aus den 80er Jahren, besonders das erste Weihnachtsfest nach dem Mauerfall hat sie intensiv erlebt: "Die Grenze war nur zehn Kilometer von uns entfernt und ich erinnere mich noch gut daran, wie wir dort zum ersten Mal die Westler begrüßt haben." Die 80er waren aber auch dei zeit von Wham und "Last Christmas". Snowboards, Diddl-Maus, Handys und "Harry Potter" bescherten uns die 90er Jahre.

Aber nicht nur zum Plaudern sind die Stars da. Stefanie Hertel singt ihre deutsche Version von "White Christmas" und Thomas Anders präsentiert seine  "Stille Nacht, Heilige Nacht". Alfons Schu.bert zeigt ganz neben bei am Herd, wie man ein festlcihes Menü kreiert


Teilen:
Geh auf die Seite von: