Von Kathy Yaruchyk 0
Carmen Geiss wurde zum "Schlitzohr"

Carmen Geiss: Woher kommt ihr Schlitz am Ohr?

Eigentlich fällt es ja gar nicht auf, doch sieht man genauer hin, da entdeckt man an Carmen Geiss' (49) linkem Ohr einen langen Riss. Doch wie wurde die Frau von Millionär Robert Geiss eigentlich zum "Schlitzohr"?


Wer schön sein will, muss leiden! Das hat die Millionärs-Gattin am eigenen Leibe erfahren. Letzten Sommer ist der Superblondine das Ohrläppchen komplett durchgerissen. Der Grund? Carmen trug einen besonders schweren Klunker am Ohr, da passierte das Unglück und als Erinnerung hat Carmen eine Narbe behalten.

In der letzten Folge von "Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie" wurde Carmens Ohr von Oma Geiss unter die Lupe genommen. Carmen erklärte, dass es nach dem Unglück im vergangenen Sommer zugenäht werden musste, worüber die 49-Jährige besonders glücklich ist. Eine Zeit lang hatte Carmen also Ohrring-Verbot. Später wurde sie dann neu gepierct.

Das Klunker-Verbot scheint jedoch mittlerweile wieder aufgehoben: Bei "Wetten, dass...?" am Samstag trug die zweifach Mama nämlich wieder dicke Glitzerohrringe. Scheint ja alles gut gelaufen zu sein.


Teilen:
Geh auf die Seite von: