Von Jasmin Pospiech 0
Ohne ihren Mann

Carla Bruni: Venedig-Wochenendtrip mit Unbekannten

Carla Bruni erzählte erst vor kurzem in einem Interview, wie sehr ihr ihr neues, entspanntes Familienleben abseits vom politischen Trubel gefalle und lobte die Bett-Qualitäten ihres Mannes. Dennoch wurde sie vergangenes Wochenende mit einem Unbekannten in Venedig gesichtet. Was hat das zu bedeuten?


Carla Bruni (45) schwärmte erst kürzlich in einem Interview, wie sehr sie das neue, ruhige Familienleben als französische Ex-First Lady genieße.

Dabei sprach sie auch ungewohnt offen über ihr Sexleben mit ihrem Mann Nicolas Sarkozy (56).

Demnach sei es "Qualität, nicht Quantität" die zähle.

Dennoch würde sie ihn nicht als den Mann ihres Lebens bezeichen, denn dieser Posten ist angeblich schon ihrem Vater oder ihrem Bruder vorbehalten.

Jetzt meldeten italienische Zeitungen BUNTE zufolge, dass die schöne Brünette mit einem unbekannten Mann, einem italienischen Unternehmer, der ebenfalls verheiratet ist, angeblich ein romantisches Wochenende in Venedig verbracht hätte.

Die Klatschpresse vermutet nun, dass die Ehe des einstigen politischen Glamour-Pärchens wohl in der Krise steckt. Ob das der Fall ist, wird sich wohl in naher Zukunft zeigen...


Teilen:
Geh auf die Seite von: