Von Stephanie Neuberger 0
Baby schon da?

Carla Bruni-Sarkozy: Warten auf Baby News

Carla Bruni-Sarkozy macht es spannend. Ist die Frau des französischen Staatschefs bereits Mutter geworden? Das Rätselraten geht fröhlich weiter, solange die Familie über die Schwangerschaft und die möglicherweise bereits stattgefundene Geburt schweigt.


Carla hat von Anfang an ein großes Geheimnis aus ihrer Schwangerschaft gemacht. Obwohl sich bereits sichtbar der runde Babybauch unter den Kleidern wölbte, wollte das Präsidentenpaar nichts zu der Schwangerschaft sagen. Aber nicht etwa, weil sich Carla und Nicolas nicht über ihren Nachwuchs freuen, sondern schlicht und ergreifend weil sie ihr privates Glück vor der Öffentlichkeit bewahren wollen.

Daher ist auch nicht bekannt, ob und wann die 43-jährige ihr Kind erwartet. Laut verschiedener Medienberichte, soll die werdende Mutter bereits Zimmer in einer Klinik reserviert haben. Andere behaupten, dass sie bereits eingeliefert wurde. Fotografen und Reporter liegen bereits auf der Lauer. Nicht zuletzt, da Bruni selbst im Interview mit einem TV Sender erklärte: "Vom 1. Oktober an kann es jederzeit soweit sein. Mein erstes Kind, Aurélien, ist auch zu früh gekommen.“ Es bleibt also abzuwarten, ob es bald Neuigkeiten zum Nachwuchs aus Frankreich gibt. Allerdings dürfte Carla Bruni-Sarkozy alles daran setzen, dass die frohe Botschaft nicht an die Öffentlichkeit dringt. Immerhin versprach sie im letzten Interview vor der Geburt, dass sie ihr Kind niemals in der Öffentlichkeit zeigen wird. "Ich werde alles tun, um mein zukünftiges Kind zu schützen, und ich werde es mit größter Entschiedenheit tun.“

Dennoch bleibt zu hoffen, dass zumindest die freudige Nachricht über die Geburt bekannt gegeben wird. Die Presse befragt derweil Regierungs- und Amtsmitarbeiter, ob sie etwas über den Nachwuchs des Präsidenten gehört haben. Doch diese verraten ebenfalls nichts. Allerdings soll sich Nicolas Sarkozy derzeit auf Staatsreise befinden. Daher ist es fraglich, ob seine Frau währenddessen das gemeinsame Kind entbindet.

Sicherlich ist es verständlich, dass Carla Bruni-Sarkozy ihr Baby schützen und ihr Glück im privaten Kreis genießen möchte, doch eine öffentliche Baby News würde sicher viele freuen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: