Von Nils Reschke 0
Mourinho rätselt über Madrid

BVB-Trainer Jürgen Klopp ist happy: "Das war Fußball pur"

Jürgen Klopp hatte Mühe, nicht durchzudrehen. Das dürfte schwergefallen sein nach solch einer Glanzvorstellung gegen die Königlichen aus Madrid.


Da saß er nun, Jose Mourinho, wie ein begossener Pudel auf der Pressekonferenz. Dass der Coach von Real Madrid noch „Hoffnung für das Rückspiel“ habe, liegt wohl einzig und alleine am zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Durch dieses Auswärtstor haben sich die Königlichen noch eine Hintertür zum Finale offen gelassen. „Ich weiß nicht, was in der zweiten Halbzeit passiert ist, jedem einzelnen Tor ist ein individueller Fehler vorausgegangen. Dortmund war stärker, präsenter und aggressiver“, meinte „Mou“ nach dem Abpfiff.

Sein Kollegen Jürgen Klopp war naturgemäß besser drauf und sagte: „Man muss sich zwingen, nicht komplett durchzudrehen“, das wolle er lieber den Fans überlassen. „Wir müssen noch nach Madrid, das wird kein Zuckerschlecken“, sieht er seine Mannen aber noch nicht im Endspiel. Zum Mittwochabend hatte „Kloppo“ nur noch einen Satz parat: „Einfach unglaublich, das war Fußball pur.“

Mats Hummels übt Selbstkritik

Doch nicht alle Dortmunder schauten zufrieden drein. Verteidiger Mats Hummels war ein schwerer Bock unterlaufen, der einem eigentlich harmlosen Madrid das 1:1 auf dem Präsentierteller servierte: „Ich glaube, dass die ganze Mannschaft außer mir eine großartige Leistung gezeigt hat“, übte Hummels Selbstkritik. „Die Jungs haben ein großartiges Spiel gemacht. Aber wir wissen auch, was uns jetzt in Madrid erwartet. Das wird ein Orkan, der über uns hinwegfegt.“

[poll id=216]


Teilen:
Geh auf die Seite von: