Von Nils Reschke 0
EM 2012

Bundestrainer Löw nominiert EM-Kader: Die Überraschung heißt Julian Draxler

Die Würfel sind (vorläufig) gefallen: 27 Spieler, davon vier Torhüter, dürfen sich noch Hoffnungen auf die Europameisterschaft machen, ehe am 29. Mai Joachim Löw dann noch drei Feldspieler und einen Torwart streichen muss. Es bleibt spannend.


Mit Spannung blickten die Fußballfans der deutschen Nationalmannschaft in den Mittagsstunden nach Rastatt, wo Bundestrainer Joachim Löw im Mercedes-Benz-Kundencenter seinen vorläufigen Kader für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine präsentierte. Es habe seit der WM 2010 einen „permanenten Austausch“ im Trainerteam gegeben, wurde Löw nicht müde zu betonen. Und es war spekuliert worden über zumindest eine überraschende Nominierung. Die präsentierte Joachim Löw dann tatsächlich – allerdings mit einem anderen Namen, als die, die bei den Experten auf dem Papier standen.

Denn der Schalker Julian Draxler steht im vorläufigen 27-köpfigen Kader für die Euro 2012 und darf sich große Hoffnungen machen, auch die Reise nach Polen und in die Ukraine mit anzutreten. Einen Torwart und drei Feldspieler muss Joachim Löw noch streichen bis zum 29. Mai, wenn die endgültigen Kader der EM-Teilnehmer benannt werden müssen. Simon Rolfes, Dennis Aogo und Christian Träsch sind nicht mit dabei. Auch Mike Hanke, Patrick Helmes und der zuletzt noch erwartete Tony Jantschke fehlen im Aufgebot. Stattdessen belässt es der „Bundes-Jogi“ bei drei Stürmern: Die ohnehin gesetzten Mario Gomez und Miroslav Klose und sein Edel-Joker Cacau sollen für Treffer sorgen.

Der vorläufige EM-Kader der deutschen Nationalmannschaft:

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (Borussia Mönchengladbach), Tim Wiese (Werder Bremen) und Ron-Robert Zieler (Hannover 96).

Abwehr: Jerome Boateng, Holger Badstuber, Philipp Lahm (alle Bayern München), Per Mertesacker (FC Arsenal), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Benedikt Höwedes (Schalke 04) und Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund).

Mittelfeld: Mesut Özil, Sami Khedira (beide Real Madrid), Toni Kroos, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger (alle Bayern München), Marco Reus (Borussia Mönchengladbach), Mario Götze, Ilkay Gündogan (beide Borussia Dortmund), Sven Bender (Borussia Dortmund), Lars Bender (Bayer Leverkusen), Andre Schürrle (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Schalke 04) und Lukas Podolski (1. FC Köln).

Angriff: Cacau (VfB Stuttgart), Mario Gomez (Bayern München) und Miroslav Klose (Lazio Rom).


Teilen:
Geh auf die Seite von: