Von Nils Reschke 0
Ohne Kießling gegen Kasachstan

Bundestrainer Joachim Löw lässt Stefan Kießling außen vor

In der Bundesliga kann Stefan Kießling treffen für Bayer Leverkusen wie er will – in der Nationalelf bekommt der Stürmer von Joachim Löw trotzdem keine Chance.


So früh wie selten zuvor hat sich Bundestrainer Joachim Löw für seinen Kader festgelegt, wenn die deutsche Nationalelf in der WM-Qualifikation am 22. März in Astana und am 26. März in Nürnberg gleich doppelt gegen Kasachstan ran muss. Und wenn nun davon die Rede sein wird, dass es keine Überraschungen, ja sogar keine Veränderungen gibt, ist jedem Fan gleich klar: Stefan Kießling hat es wieder nicht gepackt. Der deutsche Top-Torjäger in der Bundesliga von Bayer Leverkusen bleibt bei den Planspielen von Joachim Löw außen vor. Der Bundestrainer sieht auch aktuell keinen Anlass dazu, Kießling zu nominieren.

Obwohl Miroslav Klose von Lazio Rom nach wie vor verletzt ausfällt und Mario Gomez die einzige echte Sturmspitze stellt, sagt Löw: „Dieser Kader reicht vollkommen aus. Wir haben im Sturmzentrum genügend Qualität.“ In Richtung Stefan Kießling meint der Bundestrainer: „Wenn man Kießling in diesem Alter zurückholt, dann muss man ihm auch versichern, dass er langfristig dabei ist.“ Mit im Aufgebot findet sich auch Lukas Podolski von Arsenal London, obwohl dieser zuletzt noch verletzt bei den Bayern pausieren musste.

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Rene Adler (Hamburger SV), Ron-Robert Zieler (Hannover 96) – Abwehr: Per Mertesacker (Arsenal), Philipp Lahm (Bayern München), Jerome Boateng (Bayern München), Benedikt Höwedes (FC Schalke 04), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Heiko Westermann (Hamburger SV) – Mittelfeld: Mesut Özil (Real Madrid), Sami Khedira (Real Madrid), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Toni Kroos (Bayern München), Marco Reus (Borussia Dortmund), Mario Götze (Borussia Dortmund), Lars Bender (Bayer Leverkusen), Andre Schürrle (Bayer Leverkusen), Sven Bender (Borussia Dortmund), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), Julian Draxler (FC Schalke 04), Lukas Podolski (Arsenal) – Sturm: Mario Gomez (Bayern München).


Teilen:
Geh auf die Seite von: