Von Katharina Sammer 0
"Alexander LaVelle Harris"

"Buffy"-Star Nicholas Brendon wurde verhaftet

„Buffy“-Star Nicholas Brendon wurde am Wochenende verhaftet, nachdem er in einer Hotellobby für Unruhe sorgte. Was genau passierte und was möglicherweise der Auslöser für Brendons Verhalten gewesen sein könnte, erfahrt ihr hier.

Nicholas Brendon

Nicholas Brendon

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

„Buffy – Im Bann der Dämonen“-Star Nicholas Brendon (43) wurde am Freitagabend in einem Hotel in Idaho, USA festgenommen. Brendon spielte bei „Buffy“ sechs Jahre lang die Rolle des „Alexander LaVelle Harris“ an der Seite von Sarah Michelle Gellar (37).

Er randalierte im Hotel

Wie das Magazin „Us Weekly“ berichtet, soll der Schauspieler in der Lobby des Hotels randaliert haben, sodass das Personal schließlich die Polizei rief. Brendon wurde von den Beamten festgenommen und verbrachte die Nacht im Gefängnis. Inzwischen wurde der Schauspieler aber gegen Kaution freigelassen. Welche Konsequenzen der Vorfall für den „Criminal Minds“-Star haben wird, ist noch unklar.

Er kämpft mit Alkoholproblemen

Augenzeugen zufolge wirkte der TV-Star angetrunken und beschädigte Gegenstände in der Hotellobby. Der Schauspieler kämpfte schon in der Vergangenheit gegen seine Alkoholsucht und schien nach einem Entzug auf dem Weg der Besserung zu sein. Bleibt zu hoffen, dass Nicholas seine Probleme auch dieses Mal schnell wieder in den Griff bekommt. 

Bildergalerie: So sehr haben sich die "Buffy"-Stars verändert!


Teilen:
Geh auf die Seite von: