Von Stephanie Neuberger 0
Legenden als Vorbild

Bruno Mars: Inspiriert von Prince und Elvis

Musiker Bruno Mars liebt die Musik und verkauft seine Alben mit großem Absatz. Der Sänger lässt sich für seine musikalischen Werke von den ganz großen Musiklegenden wie Prince und Elvis inspirieren.


Bruno Mars macht nicht nur sehr gute Musik, sondern ist damit auch sehr erfolgreich. Der Sänger hat erst kürzlich sein neues Album "Unorthodox Jukebox" veröffentlicht. Seine Musik ist oft von den großen Namen in der Musik inspiriert. Bruno wuchs auf Hawaii auf. Bei ihm zuhause lief ständig Musik und sein Vater war großer Elvis-Fan. Schon als Kind bewunderte Mars das Selbstbewusstsein der Musiklegende. "Mein Vater war ein großer Elvis-Fan und er spielte sehr oft Videos von ihm, vor allem, als er noch jung war. Er strahlte so viel Selbstvertrauen aus. Ich fand das toll und ich wollte natürlich auch, dass die Mädchen meinetwegen kreischen", witzelt er laut Gala.

Aber auch Künstler wie Prince beeinflussen den Musiker. Bruno Mars findet vor allem das Geheimnisvolle, was Prince umgibt, spannend. "Ich liebe Künstler wie Prince, die dieses geheimnisvolle Element immer aufrechterhalten. Man weiß einfach nicht, wo zum Teufel Prince steckt. Wahrscheinlich reitet er irgendwo auf einem Einhorn durch die Gegend, oder wisst ihr das?", sagt er.

Für seine eigene Musik hofft Bruno natürlich, dass es seinen Fans gefällt. Außerdem möchte sich Bruno Mars immer weiterentwickeln und wünscht sich, dass seine Fans diese Reise mit ihm gehen. Offensichtlich gelingt dem Sänger dies. Denn auch sein neues Album "Unorthodox Jukebox" verspricht ein Hit zu werden. Seine erste Single aus seiner neuen Platte "Locked out of Heaven" läuft in den Radios bereits rauf und runter.


Teilen:
Geh auf die Seite von: