Von Mark Read 0
Beste Britpop-Unterhaltung

Bruderzwist: Liam Gallagher verklagt seinen Bruder Noel

Die legendäre Feindschaft zwischen den Brüdern Liam und Noel Gallagher steuert auf einen neuen Höhepunkt zu. Denn der jüngere der beiden früheren Oasis-Stars verklagt seinen Bruder wegen der Verbreitung von Lügen und wegen Rufschädigung. Nun muss sich Noel, dessen erstes Soloalbum bald erscheint, vor Gericht verantworten.


Schon bevor Noel Gallagher vor knapp zwei Jahren Oasis verließ und damit das Ende der Band einläutete, war die Beziehung zwischen dem Gitarristen und seinem singenden kleinen Bruder mehr von Hass als von Liebe geprägt. Seitdem die Band Anfang der 90er Jahre erfolgreich wurde, lieferten sich die Gallaghers regelmäßig legendäre Verbalscharmützel. Ein heftiger Streit zwischen den beiden war auch der Grund für Noels Austritt aus der Band unmittelbar vor einem Festival-Auftritt im August 2009.

Seitdem herrschte Funkstille zwischen den beiden Musiklegenden. Liam gründete mit den verbleibenden Oasis-Mitgliedern eine neue Band namens Beady Eye, Noel arbeitete an seinem Soloalbum, das im Oktober erscheint. Vor wenigen Wochen sprach der ältere Gallagher erstmals öffentlich über das Ende von Oasis - und trieb so seinen Bruder auf die Palme.

Denn Noel behauptete, dass Oasis kurz vor ihrer Auflösung einen Auftritt absagen mussten, weil Liam so verkatert war, dass er unmöglich singen konnte. Alles Lüge, sagt Liam, eine Kehlkopfentzüdung war schuld. Deshalb hat er seinen eigenen Bruder wegen der bewussten Verbreitung von Lügen und wegen Rufschädigung nun verklagt, wie die "Sun" berichtet. In einem offiziellen Statement verkündete der 38-jährige Sänger: "Das ist eine Lüge, und ich will dass die Fans von Oasis die Wahrheit erfahren."

"Ich war traurig, dass ich den Auftritt nicht bestreiten konnte, weil ich die Fans nicht enttäuschen wollte. Die Wahrheit ist, dass ich eine Kehlkopfentzündung hatte, die von einem Doktor diagnostiziert wurde. Das hielt mich davon ab, auf der Bühne zu stehen." Außerdem räumte Liam mit einer weiteren Behauptung seines Bruders auf: Der hatte behauptet, ein weiterer Grund für die Oasis-Trennung wäre gewesen, dass Liam seine eigene Modelinie im Fanshop der Band verkaufen wollte. "Es gab viele Gründe für die Auflösung von Oasis. Aber meine Modelinie hatte damit nichts zu tun", sagt der Sänger nun.

Noel Gallagher muss sich aufgrund der Anklage nun vor einem Gericht zu den Anschuldigungen äußern. Ein Insider wusste der "Sun" zu berichten, dass der 44-Jährige den Brief des Anwalts mit einer "Totenstille" hingenommen habe. Weiter sagt die Quelle: "Liam sah keinen anderen Ausweg als den rechtlichen. Was er gerade empfindet, ist eine Mischung aus Wut, weil ihn sein eigener Bruder so behandelt und Trauer, dass es so weit kommen musste." Wir sind gespannt, wie sich das verfeindete Bruder-Duo vor Gericht gibt. Und glauben an eine gütliche Einigung - schließlich sind in der Oasis-Historie unzählige Streits zwischen den Gallagher-Brüdern schon versöhnlich ausgegangen.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: