Von Mark Read 0

Bruce Willis: nach Dusche kommt die Feuerwehr


Als Bruce Willis am vergangenen Wochenende zu Besuch in Frankfurt am Main war, um sein eigenes Parfüm „Bruce Willis“ vorzustellen, hatte sich der amerikanische Actionstar wohl auch auf sommerlichere Temperaturen eingestellt. Zumindest genoss er am Abend eine lange heiße Dusche, als er plötzlich beim Verlassen dieser von 20 Feuerwehrmännern in voller Montur in seiner 326 Quadratmesser großen Hotelsuite empfangen wurde.

Bei dem Einsatz handelte es sich weder um eine witzige Überraschungsparty noch einen Übungseinsatz. Willis hatte mit seiner ausgiebigen Duschsession einfach so viel Dampf produziert, dass er den Feueralarm auslöste: „Bruce Willis hat zu lange heiß geduscht und dadurch den Feuerwehralarm ausgelöst.“, erklärte einer der zum Einsatz gerufenen Feuerwehrmänner. Dies sei allerdings keine Seltenheit, des Öfteren rückt die Feuerwehr aufgrund erhöhten Wasserdampfes aus.

Auf der Pressekonferenz, auf der der Schauspieler seinen neuen Duft präsentierte, sprach Willis außerdem über seine deutschen Wurzeln: „Meine Mutter ist Deutsche, aber mein Deutsch ist leider sehr schlecht.“ Auch wenn er nur zwei Jahre seines Lebens mit seiner Familie in Idar-Oberstein in Hessen verbracht hat, besucht Willis noch heute regelmäßig seine Verwandtschaft.

Als man Bruce Willis auf die bald erscheinende Biographie seiner Ex-Frau und Schauspielerkollegin Demi Moore ansprach entgegnete er nur kur: „Ich habe keine Angst vor dem, was drin stehen könnte.“ Schließlich haben die beiden auch heute noch ein gutes Verhältnis.

Nach der abendlichen Feierlichkeit, an der auch Boris Becker, Markus Schenkenberg und Ralf Möller teilnahmen, ging es auch schon wieder weiter an die Côte d’Azur, um ein wenig auszuspannen. Der Schock, nackt aus der Dusche zu steigen und im sich lichtenden Nebel 20 kräftige Feuerwehrmänner zu erblicken, war wohl einfach zu groß.


Teilen:
Geh auf die Seite von: