Von Robert Reinicke 0
Schwerenöter

Bruce Willis: Die perfekte Ausrede fürs Fremdküssen

Der "Stirb Langsam"-Star Bruce Willis (58) betrachtete das Privilig Hollywood-Schauspieler zu sein auf einer Presse- veranstaltung anlässlich seines neuen Films "Red 2" einmal von einer ganz anderen Seite. Fremdküssen - und das ohne sich Sorgen zu machen, was seine Frau Emma dazu sagen würde...

Emma Heming und Bruce Willis

Bruce Willis und seine Frau Emma Heming

(© getty images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Wer würde nicht gerne mit Bruce Willis tauschen? Seit den 80er Jahren, als er mit seinen "Stirb Langsam"-Filmen Kult-Status erlangte, läuft es für den Hollywood-Star stetig wie am Schnürchen. Die Leinwand-Karriere floriert wie eh und je, hinzu kommen noch lukrative Werbeverträge und - nicht zuletzt - hat er das Super-Model Emma Heming zur Angetrauten. Doch damit nicht genug!

Für gewöhnlich eher weniger Filmküsse

Auf einer Veranstaltung im Rahmen seines neuen Films "Red 2" ließ Willis nun verlauten, wie süß sein Leben als Star denn tatsächlich sei: "Ich denke, ich bin tatsächlich vom Glück begünstigt. Ich werde in meinem Beruf dazu aufgefordert, eine ganze Menge zu tun. Manchmal geht es um Waffen, manchmal reiße ich Witze und von Zeit zu Zeit darf ich Frauen küssen, mit denen ich gar nicht verheiratet bin."

Beschwichtigend gab der 58-Jährige allerdings an, in der Regel ja eher selten in die Rolle des küssenden Schwerenöters zu schlüpfen, sondern eher brachiale Rollen anzunehmen. Und wenn - so Willis weiter, dann sage er einfach: "Schau, das steht hier im Drehbuch." Glücklicher könnte Bruce Willis also nicht sein, vor allem weil seine Frau Emma ohnehin kein allzu großes Problem mit dem Fremdküssen zu haben scheint...


Teilen:
Geh auf die Seite von: