Von Kathy Yaruchyk 2
Ex-"Supertalent" Juror

Bruce Darnell schockiert über den Tod von Nilson Mufume

Nach der Schock-Meldung über den frühen Tod von Nilson Mufume (†23), meldet sich nun auch sein damaliger "Supertalent"-Juror zu Wort- Bruce Darnell ist bestürzt über den Tod des jungen Talents.


2010 begeisterten Nilson und sein jüngerer Bruder Zito mit ihrer Performance die "Supertalent"-Zuschauer. Mit ihrer Choreographie tanzten sich die zwei bis ins Halbfinale. Gestern die Schock-Nachricht: Nilson ist mit 23-Jahren an Knochenkrebs gestorben.

Bruce Darnell saß 2010 in der Jury vom "Supertalent" und kann sich noch sehr gut an die zwei jungen Talente erinnern: "Ich war total schockiert und kann es noch gar nicht fassen. Er war ein sehr netter und talentierter Junge. Sehr höflich und sympathisch", so Bruce im Bild Online- Interview. Und weiter sagt der 55-Jährige: "Seine Auftritte haben mir sehr gut gefallen. Vor allem, wie er seinen kleinen Bruder gefördert und unterstützt hat."

Nilson hat nicht nur seinen kleinen Bruder, sondern auch viele andere Jugendliche unterstützt, denn er arbeitete bis zu seinem Tod und trotz der Krankheit weiter als Tanzlehrer beim "Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband" (ADTV). Als der Knochenkrebs bereits sehr stark ausgebreitet war, unterrichtete Nilson weiter- im Sitzen.

Die Chefin der Tanzschule sagte gegenüber der Bild: "Der Tod von Nilson ist so tragisch. Nach der Chemotherapie schien es ihm wieder besser zu gehen." Und tatsächlich twitterte Nilson im März:

"2012! Das wird mein Jahr. Ich darf das machen, was ich liebe. Als Lehrer und Choreograf arbeiten, Shows machen, auf Tour gehen und jeden Moment geniessen!"


Teilen:
Geh auf die Seite von: