Von Stephanie Neuberger 0
Britt Hagedorn sagt "Tschüss"

Britt Hagedorn: Die letzte Klappe für "Britt"

Über 12 Jahre gab es die Talkshow "Britt" mit Britt Hagedorn. Sie war die letzte verbliebene Daily-Talkerin im deutschen TV. Doch nun ist Schluss und die letzte Klappe für die Talkshow fiel. Die Moderatorin sagt "Tschüss" zu ihren Fans und zum Team.


Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass die Sat 1 Sendung "Britt - Der Talk um 1" nach über 12 Jahren abgesetzt wird. Nun fiel die letzte Klappe und die Abschiedsendung wurde abgedreht. Im Mittelpunkt standen diesmal nicht die Gäste, sondern die Moderatorin Britt Hagedorn selbst. Sie wurde von ihrer Kollegin Vera Int-Veen befragt. Außerdem hat sich Britt Hagedorn so wie zahlreiche ihrer Gäste vor ihr an den Lügendetektor anschließen lassen und beantwortete die Frage ganz ehrlich. Außerdem gab es noch ein Wiedersehen mit ein paar der zahlreichen Gästen aus 12 Jahren "Britt".

Im Studio saßen unter anderem ihre Eltern und ihr Ehemann sowie das Team, das sich bei den Zuschauern und der Moderatorin bedankte. Britt Hagendorn verabschiedete sich unter Tränen. Zur "Bild" Zeitung sagte die Moderatorin: „Das war ein Hammer. So einen Abschied bekommt man wohl nur nach 12,5 Jahren. Das war hochemotional.“ Daher flossen ihr auch die Tränen: „Das war Freude, Traurigkeit, Erschöpfung. Ich wollte nicht weinen, weil ich im Studio immer eine professionelle Haltung hatte. Aber das war auch ein privater Abschied von meinem Team, da konnte ich es nicht zurückhalten.“

Die letzte Sendung von "Britt- Der Talk um 1" wird laut "Bild" erst in ein paar Wochen ausgestrahlt. Für Britt Hagedorn geht damit ein langes Kapitel in ihrem Leben zu ende. Die Moderatorin wird ihre Zelte in Hamburg komplett abbrechen und vorerst in Essen bleiben, erklärte sie der Zeitung.


Teilen:
Geh auf die Seite von: