Von Andrea Hornsteiner 0
Sie sei zu langweilig

Britney Spears: "X-Factor" will sie nun feuern

Britney Spears soll in der nächsten amerikanischen "X-Factor"-Show nicht mehr in der Jury sitzen. Denn die Sängerin soll die Produzenten nicht nur nicht überzeugt haben können, sondern viel mehr tief enttäuscht...


Arme Britney. Es sieht ganz so aus, als wird diese "The X Factor"-Staffel nicht nur die erste, sondern auch zugleich die letzte für die 31-Jährige.

Denn die Sängerin soll die hohen Erwartungen von Castingshow-Urgestein Simon Cowell nicht erfüllt haben können. Deshalb sei Britney Spears schon so gut wie gefeuert. Das berichten jedenfalls derzeit zahlreiche amerikanische Medien.

Gemeinsam mit dem 20-jährigen Demi Lovato war die 31-Jährige die Neubesetzung der Jury für die diesjährige Staffel.

Die Sängerin hatte angeblich einen Vertrag über 15 Millionen Dollar abgeschlossen. Doch die Produzenten scheinen nun anderer Meinung zu sein: Britney bekomme für zu geringe Leistung viel zu viel Geld.

 

Ein Insider bestätigte nun gegenüber "Us Weekly": "Britney wird die Kündigung bekommen. Die Produzenten wollten sie eigentlich als dauerhafte Jurorin, aber es funktioniert einfach nicht."

Ebenfalls schwer enttäuscht soll auch Simon Cowells sein. Der 31-Jährige will nun Britney Spears einfach nur noch loswerden: "Er wollte die verrückte Britney, aber er bekam die langweilige Britney."

Welch ein Jahresende für Britney Spears!

Zum Feiern dürfte ihr nach den neuesten Gerüchten eh nicht sein. Denn aktuell heißt es, dass es um ihre Beziehung mit Jason Trawick nicht gut stehe.


Teilen:
Geh auf die Seite von: