Von Spi Nxc 0

Britney Spears wie verwandelt


Die Popsängerin hat ein neues Album mit dem Titel „Femme Fatale“ auf den Markt gebracht. Damit hofft die 29-jährige amerikanische Popsängerin, dass gleichzeitig mit den neuen Songs auf eine Wende in ihrem Leben stattfindet. Von den Skandalen und Skandälchen dürfte sie genug haben – jetzt will sie wieder – auf seriöse Art und Weise – neu durchstarten. Bis zur Veröffentlichung des neuen Albums war es recht ruhig um Britney Spears geworden.

Weder Bad News, noch Good News gab es in letzter Zeit über sie zu berichten. Ist irgendwie auch nicht gut für das Image eines Popstars. Ihre Fans hatten sich schon Sorgen gemacht, weil sie lange Zeit von Britney nichts mehr gehört haben. Damit ist jetzt endlich Schluss. Jetzt ist sie wieder in der Öffentlichkeit aufgetaucht, mal sehen, ob sie wie Phönix aus der Asche steigen kann. Die Verkaufszahlen ihres Albums „Femme Fatale“ werden darüber mitentscheiden.

Fest steht, dass sich Britney Spears einem Image-Wandel unterzogen haben dürfte. Die Zeiten, als sie ohne Höschen in die Öffentlichkeit trat oder sich die Haarpracht abnehmen ließ und mit einem kahl geschorenen Kopf für Aufsehen sorgten musste, dürften – zumindest vorerst – vorbei sein. Das Album „Femme Fatale“ ist ihr erstes nach einer dreijährigen Pause.

Das letzte Album mit dem Titel „Circus“ datiert aus dem Jahr 2008. Beim Anblick des Fotos von Britney Spears auf dem neuen Album wird der Image-Wandel bildlich belegt. Sie lacht zwar in gewohnter Manier vom Cover, allerdings mit einem etwas verruchten Blick. Fast schon, als würde sie Langeweile ausstrahlen wollen. Dabei dürfte es in ihrem privaten Umfeld alles andere als langweilig zugehen. Dafür sollte ihr neuer Lover Jason Trawick sorgen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: