Von Sabine Podeszwa 0
Falsche Wahl?

Britney Spears psychisch bereit für X-Factor?

Britney Spears wird Jurorin in der neuen Staffel der amerikanischen Castingshow "X-Factor". Ein Megadeal, der für viel Begeisterung sorgt und Britney ein stattliches Taschengeld einbringen wird. Dass Britney jedoch psychisch in der Lage ist diese Show problemlos durchzuziehen, wagen viele in den USA offen zu bezweifeln.


Die Sensation war perfekt, als Simon Cowell kürzlich verkündete, dass in der nächsten Staffel "X-Factor", Britney Spears und Demi Lovato mit ihm die Jury bilden . Die Fans der Castingshow sind begeistert und der Sender erhofft sich astronomische Zuschauerzahlen. Doch es gibt auch zahlreiche Personen, die Simon Cowells Wahl für falsch halten. Der amerikanische Radiomoderator Howard Stern, der für sein loses Mundwerk bekannt ist, spricht aus, was viele sich nicht zu sagen trauen. Er glaubt, dass Britney Spears als X-Factor-Jurorin ein Megaflop wird. Und auch Britneys Verlobter Jason Trawick macht sich Sorgen, dass die Sängerin sich damit zu viel zumutet.

Britney Spears war letzte Woche bei der Bekanntmachung ihrer Teilnahme an X-Factor in New York und schien, laut Radaronline, alles andere als mental stabil. Ganz in alter Britney-Manier waren  ihre Haare strähnig und ihre Fingernägel bis auf das Fleisch abgebissen. Ihr Kleid hatte Flecken und sie wechselte es noch während der Veranstaltung. Eine Quelle erzählt, dass Britney sich sehr wohl darüber bewusst ist, was ihre Kritiker sagen. Gerade deshalb steht sie sehr unter Druck und möchte den bestmöglichen Job machen. Sogar Britneys Verlobter Jason Trawick hat Bedenken und Angst, dass "X-Factor" für Britney zu stressig wird.

Wir drücken Britney die Daumen, dass alles glatt geht! Sie wird es schon richten. Schließlich ist es kein Verbrechen, wenn man nervös ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: