Von Nils Reschke 0
Schon wieder Camp

Brigitte Nielsen treibt es auch in den „englischen“ Dschungel

Ein Dschungelcamp reicht Brigitte Nielsen offenbar nicht. In Deutschlands Ausgabe von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ schaffte es die Dänin locker flockig auf den Thron. Jetzt will sie bei den Briten punkten.


Brigitte Nielsen ist eine Frau von Welt. Die große, blonde Dänin kennt die Größen Hollywoods und machte zuletzt auch beim Wiener Opernball eine gute Figur. Und da die Nielsen perfektes Englisch spricht, weiß sie auch, was „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ in der Übersetzung heißt. „I'm A Celebrity – Get Me Out Of Here“, so heißt die britische Ausgabe des Dschungelcamps, an dem Brigitte Nielsen jetzt offenbar auch teilnehmen will. Ein Doppelsieg als Dschungel-Queen? Das hat es noch nie gegeben. Und wenn sich die schlagfertige Dänin mit der üppigen Oberweite nur halb so gut anstellt wie im „deutschen“ Camp, dann wird sie gewiss auch in der britischen Fassung Chancen haben, den Thron zu besteigen.

In England berichtet jedenfalls der „Daily Star“ bereits vom Engagement der Dänin im australischen Busch und beruft sich dabei auf Quellen aus dem Umfeld vom englischen  „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. An eine Wettbewerbsverzerrung glaube der Heimsender des englischen Dschungelcamps, ITV, hingegen nicht. Es gebe keine Vorteile gegenüber den anderen Kandidaten. Schließlich seien auch die Dschungel-Prüfungen andere, und genau deswegen hat Brigitte Nielsen auch zugesagt, um sich neuen Herausforderungen zu stellen: „Ich bin gefragt worden, ob ich dieses Jahr bei der britischen Show ins Camp einziehe.“ Und dazu sei sie bereit.

Im Januar hatte sie sich noch in die Herzen der deutschen TV-Zuschauer gekämpft. Das Finale bestritt die Dänin damals mit Rocco Stark und Kim Gloss, die sie im finalen Voting auf die Plätze verwies, um sich anschließend zur Königing des Dschungels küren zu lassen. Die britische Ausgabe soll im November auf der Mattscheibe flimmern. Die elfte Staffel des Dschungelcamps gewann in der Version der Briten zuletzt der Musiker Dougie Poynter von der Band McFly. Bekannteste Teilnehmerin der Staffel war die Schauspielerin Stefanie Powers, die einige sicherlich noch aus „Hart aber herzlich“ kennen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: