Von Vanessa Rusert 0
Wendler wird dritter, Joey Heindle belegt zweiten Platz

Brigitte Nielsen gewinnt das Sommer-„Dschungelcamp“

Es ist entschieden! Brigitte Nielsen darf im Januar 2016 noch einmal in den australischen Dschungel ziehen. Im gestrigen Finale der RTL-Show „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein“ stimmten die meisten TV-Zuschauer für die 52-Jährige.

Hartnäckige Konkurrenten, ungemütliche Schlafpritschen, ungezügelte Wetterverhältnisse und grenzüberschreitende Ekel-Prüfungen – nur einer der neun ehemaligen „Dschungelcamp“-Bewohner bekam im gestrigen Finale vom Sommer-„Dschungelcamp“ die einmalige Chance, im Januar 2016 noch einmal in den australischen Dschungel zu ziehen. Die wenigsten Anrufe gingen für Walter Freiwald (61), Barbara Engel (62), Willi Herren (40), Costa Cordalis (71) und Sarah Knappik (28) ein, wie „Bild“ zu berichten weiß. Schlager-Sänger Michael Wendler (43), der sich während der Aufzeichnungen vom Sommer-„Dschungelcamp“ schwer verletzte, besetzte den dritten Platz. Zuschauer-Liebling Joey Heindle (22) landete auf dem zweiten Platz. Somit geht es für Brigitte Nielsen (52), die bereits 2012 Dschungelkönigin wurde, im Januar des kommenden Jahres noch einmal in den australischen Dschungel.

Zickenkrieg zwischen Angelina und Sara

Bevor das Finale startete, musste der neunte Finalist der Show noch ermittelt werden. Im Stadion des 1. FC Köln mussten Walter Freiwald, Angelina Heger (23) und Sara Kulka (24) zusammen Fußballsäckchen sammeln, dabei kam es zwischen den Blondinen zu einer unschönen Auseinandersetzung. In der Schwulen-Bar, in der es den Schlüssel für den Schlafplatz zu finden galt, war der Zickenkrieg allerdings schon beinahe wieder vergessen.

Brigitte Nielsen darf sich nun auf den Januar freuen, denn dann heißt es auf RTL wieder „Ich bin ein Star – Lasst mich hier raus!“

Quiz icon
Frage 1 von 14

Dschungelcamp Quiz Von welchem Kandidat ist „Kasalla“ das Lieblingswort?