Von Stephanie Neuberger 0
Babygeheimnis gehütet

Brian Austin Green und Megan Fox danken Reese Witherspoon

Seit Ende September sind Brian Austin Green und Megan Fox Eltern eines Sohnes. Dass die Geburt von Noah Shannon drei Wochen unbemerkt blieb, verdanken die Eltern Reese Witherspoon, die zeitgleich ihren Sohn auf die Welt brachte.


Normalerweise bleibt ein wichtiges Ereignis, wie die Geburt eines Kindes, in Hollywood nicht lange unentdeckt. Anders bei Megan Fox und Ehemann Brian Austin Green. Das Paar konnte drei Wochen die Geburt ihres Sohnes geheim halten. Drei Wochen, in denen das Paar ohne lästige Paparazzi die Zeit mit Noah Shannon genießen konnte. Wie die stolzen Eltern dieses Geheimnis für sich behalten konnten, verriet der "Beverly Hills 90210" Star jetzt in einer amerikanischen Radioshow. Dies hätten sie Reese Witherspoon zu verdanken. Die Schauspielerin brachte zeitgleich ihren Sohn Tennessee James zur Welt. Deshalb konzentrierten sich die Reporter auf die Oscarpreisträgerin, sodass Brian Austin Green und Megan Fox unbemerkt ins Krankenhaus und nach der Geburt nach Hause konnten. Dafür möchte der Schauspieler Reese danken. "Ich will Reese Witherspoon eigentlich schon seit anderthalb Monaten Blumen schicken, weil sie am selben Tag wie wir ihr Kind in Santa Monica bekommen hat", sagte er.

Am 27. September erblickten beide Kinder das Licht der Welt. Megan Fox konnte sich ohne Belagerung von Paparazzi von der Geburt erholen und die Zeit als frisch gebackene Mama genießen. Dass sie soviel Glück hatten und ihre Privatsphäre genießen konnten, hätte das Paar nie gedacht. "Wir hatten Glück, weil wir um halb drei Uhr morgens ins Krankenhaus kamen und keiner davon wusste", erzählt Green. "Dann wurden wir aus dem Krankenhaus entlassen und noch immer wusste keiner Bescheid. Wir konnten es nicht glauben."

Aus einer früheren Beziehung hat Brian Austin Green schon einen 10-jährigen Sohn. Für Megan Fox ist Noah das erste Kind.


Teilen:
Geh auf die Seite von: