Von Milena Schäpers 0
Sie wurde an Hunde verfüttert

Brasilianischer Torhüter Bruno bestätigt Mord an Ex-Freundin

Brasilien steht unter Schock. Ex-Fußball-Profi Bruno soll seine Ex-Geliebte ermordet und an Rottweiler verfüttert haben. Heute bestätigte er, dass er die Tat zuließ, bestreitet aber dennoch, sie selber getötet zu haben.


Skandal im brasilianischen Fußball: Heute bestätigte der frühere brasilianische Torwart Bruno Soauza die Ermordung seiner Ex-Geliebten. Eliza Samudio sei ermordet und zerstückelt. Das Unfassbare: Die Leiche wurde an Rottweiler verfüttert. Der Ex-Torwart des CR Flamengo wurde des Mordes beschuldigt.

Bruno stritt jedoch ab, sie selber getötet zu haben. Wie Spiegel.de berichtet, soll der Ex-Profi einen Freund beschuldigt haben, den Plan eingefädelt zu haben. Ein Ex-Polizist soll die Tat schließlich ausgeführt haben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: