Von Alice Hornef 0
Im Remake von „A Star is born“

Bradley Cooper und Beyoncé bald zusammen vor der Kamera?

Mit dem Remake des Filmklassikers „A Star is born“ soll Schauspieler Bradley Cooper endlich sein Debut als Regisseur feiern. Doch nicht nur das: Er soll auch die Hauptrolle neben keiner geringeren als Superstar Beyoncé Knowles übernehmen!

Bradley Cooper wurde als Teenager für eine Frau gehalten

Bradley Cooper bei den "Golden Globes"

(© Getty Images)
Beyoncé Knowles

Beyoncé Knowles

(© Getty Images)

Schauspieler Bradley Cooper (40) ist gerade erfolgreicher denn je! Er dreht einen Erfolgsfilm nach dem anderen und war vor Kurzem in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller" für einen Oscar nominiert. Nur privat läuft es für den 40-Jährigen momentan nicht so gut - er soll sich kürzlich von seiner Modelfreundin Suki Waterhouse (23) getrennt haben. Jetzt soll der „Hangover"-Star doch tatsächlich bald sein Debüt als Regisseur haben und den Filmklassiker „A Star is born“ zurück auf die Leinwand bringen, so berichtet es „Deadline“.

Doch Bradley soll zusätzlich auch noch die Hauptrolle in dem Musical-Film neben Popstar Beyoncé Knowles (33) übernehmen! Die erfolgreiche Sängerin hatte schon mehrere Male die Chance, ihr Talent als Schauspielerin unter Beweis zu stellen. In den Filmen „Dreamgirls“ und „Austin Powers“ spielte die Popdiva bereits mit. Für den Soundtrack des KinohitsShades of Grey“ lieferte sie außerdem den Titelsong.

„Ein Stern geht auf“ wurde ursprünglich 1937 von William Wellman (†79) verfilmt. Die damaligen Filmstars Fredric March (†77) und Janet Gaynor (†77) spielten die beiden Rollen, die im Remake Bradley und Beyoncé übernehmen sollen. Schon zwei Mal gab es ein Remake der Musical-Romanze. Ob Beyoncé wirklich die Rolle übernehmen wird und wann die Dreharbeiten beginnen sollen, ist aber noch nicht bekannt.


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?