Von Kathy Yaruchyk 0
Brad Pitt: Gesichtsblindheit

Brad Pitts Schock-Geständnis: Er leidet unter Prosopagnosie

Momentan schockieren Brad Pitt und Angelina Jolie die Welt mit ihren Schock-Geständnissen. Angelina ließ sich vor einigen Monaten, aus Angst vor Brustkrebs, beide Brüste amputieren. Nun klärt auch Brad Pitt auf, wieso ihn viele Kollegen für arrogant und ignorant halten.

Brad Pitt

Brad Pitt

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Keine Ruhe um Hollywoods-Traumpaar Angelina Jolie (37) und Brad Pitt (49). Erst vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Angelina Jolie, sich aus Angst an Brustkrebs zu erkranken, beide Brüste hat abnehmen lassen. Ihre Mutter war im Alter von 56 Jahren an Brustkrebs gestorben. Jetzt diskutiert die ganze Welt über diese mutige Entscheidung der sechsfachen Mutter.

Nun erzählte Prad Pitt Folgendes dem Esquire-Magazin: "So viele Leute hassen mich. Sie denken, ich habe keinen Respekt vor ihnen." Doch der Grund, warum ihn viele für arrogant halten, ist nicht etwa seine Art, sondern eine ernstzunehmende Krankheit. Der Schauspieler leidet nämlich an Prosopagnosie, zu Deutsch Gesichtsblindheit. Diese Krankheit bezeichnet die Unfähigkeit, die Identität einer bekannten Person anhand ihres Gesichtes zu erkennen. Brad Pitt kann sich also an Personen, die er schon öfter gesehen hat, beim nächsten Treffen nicht mehr erinnern.

Im Interview mit dem Magazin spricht der 49-Jährige auch über seinen früheren Drogenkonsum oder seinen College-Abbruch: "Ich war ein Herumtreiber", gesteht der Schauspieler. Vor zehn Jahre habe er dann "die Erleuchtung" gehabt. Heute hat er zwar nur "eine Handvoll enger Freunde", dennoch sei er noch nie zuvor glücklicher gewesen.

Demnächst möchte Brad seine Krankheit näher untersuchen lassen. Eine Möglichkeit andere Menschen wiederzuerkennen, besteht darin sich die Stimmen, Kleidungsgewohnheiten, Statur und Bewegung der Mitmenschen einzuprägen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: